Menü
 

Aktuelles

 

Der Arnstädter des Jahres

Kantor Jörg Reddin ist der Arnstädter des Jahres. Im Rahmen einer großen Dankeschön-Veranstaltung für das Ehrenamt auf dem Arnstädter Theaterplatz wurde er am Freitagabend dazu gekürt. Damit werden seine zahlreichen Verdienste in Kultur, Religion und bei der Arbeit mit Kindern gewürdigt. Der 50-jährige lebt seit zehn Jahren in Arnstadt und betreut alle Kirchen der Stadt musikalisch. Er gehört dem Thüringer Bach Collegium an und leitet den Arnstädter Bachchor sowie das Bach-Festival.

Der Preis für den Arnstädter des Jahres ist erstmalig vergeben worden.

Im Laufe der Open-Air-Veranstaltung auf dem neuen Theaterplatz wurden weitere Ehrenurkunden für besondere Verdienste im Ehrenamt von Arnstadts Bürgermeister Frank Spilling (parteilos) überreicht: an Thomas Rothe (Wirtschaft), Martina Lang (Kultur), Michael Schmidt (Sport) und Andreas Kühnel (Soziales).

Bürgermeister Frank Spilling würdigte ihren Einsatz in seiner Festrede: „Ein stabiles Gemeinwesen kann Unsicherheit kompensieren. Dieser Abend soll dafür stehen, dass wir zusammenhalten. Besondere Menschen wie Sie helfen dabei und leisten ihren Beitrag. Wir wollen all jene ehren, die sich besonders verdienstvoll für unsere Stadt engagieren. Die sich für Arnstadt einsetzen, sich einbringen und unser Zuhause liebens- und lebenswert machen. Die überlegen, was sich noch verbessern lässt, die nicht sagen, das geht nicht – sondern einfach etwas auf die Beine stellen. Die sich nicht unterkriegen lassen, sondern echte Macherinnen und Macher sind.“

Alle Vorschläge für die Auszeichnungen stammten direkt aus der Arnstädter Bürgerschaft. Die Stadtverwaltung hatte vorab um Einreichungen gebeten. Auch die besten Mädchen und Jungen der Arnstädter Schulen und das erste Arnstädter Baby des Jahres, geboren am 4. Januar 2023, wurden mit Geschenken überrascht. Rund 350 Gäste nahmen an dem sommerlichen Empfang teil.

Stadt Arnstadt 2024