Menü
 

Aktuelles

 

26. Arnstädter Sportlerehrung

Am Mittwochabend fand die 26. Sportlerehrung der Stadt Arnstadt statt. Dabei wurden 92 Sportlerinnen und Sportler sowie 31 ehrenamtliche Aktive aus den insgesamt 36 Arnstädter Sportvereinen für ihre Erfolge und ihr Engagement geehrt. Darunter 7 Weltmeister, 1 Sieger bei internationalen Deutschen Meisterschaften, 6 Deutsche Meister, 14 Mitteldeutsche Meister, 1 Norddeutscher Meister und 15 Thüringer Landesmeister. Darüber hinaus würdigte der Ausschuss für Kinder, Jugend, Sport und Soziales vier Ehrenämtler für besondere Verdienste: Peter Wichmann vom Schwimmverein Arnstadt 02 e.V., Katja Bosse vom Karateverein Arnstadt e.V., Axel Goller vom Arnstädter Handball Club e.V. und Conny Herzer vom SV 09 Arnstadt e.V.. Mit einem besonders herzlichen Applaus wurde Bärbel Mensch vom Behinderten- und Senioren-Sportverein Arnstadt 99 e.V. begrüßt, die für ihr Lebenswerk ausgezeichnet wurde. Diese Ehrung war der emotionale Höhepunkt des Abends. Die Laudation für Bärbel Mensch hielt der Vorsitzende des Kreissportbundes des Ilm-Kreises, Andreas Bühl.

Eine kulturelle Bereicherung der 26. Sportlerehrung war der Auftritt des Poetry Slammers Skog Ogvann, der seine literarischen Einlagen mit viel Arnstädter Lokalkolorit und Sportarten ausgestattet hatte. 

Über 3.800 Personen sind aktuell in Arnstädter Vereinen aktiv. Alle verbindet die Liebe zum Sport – ob als Aktive oder fleißige Helfer, die die Vereinsaktivitäten, Wettbewerbe und Nachwuchsarbeit koordinieren. Ihnen allen ist die alljährliche Sportlerehrung gewidmet, um Danke für diesen Einsatz zu sagen. Bürgermeister Frank Spilling versprach zudem die weitere Förderung des Sports in Arnstadt. Auch im neuen Haushalt seien wieder 100.000 Euro für die Vereinsarbeit eingeplant. 

 

Stadt Arnstadt 2024