Menü
 

Aktuelles

 

Drei Fragen - Drei Antworten: Ostviertel

Was hat sich im Ostviertel getan?

Einst stand dort die „Völkerfreundschaft“, mit der viele Arnstädterinnen und Arnstädter Jugenderinnerungen verknüpfen. Auch ich bin im Ostviertel aufgewachsen und kann mich noch gut daran erinnern. Leider musste der Bau abgerissen werden, und danach geschah viele Jahre lang nichts. Es wuchs buchstäblich Gras über die Sache. Äußerst unerfreulich! Das Herz des Viertels war eine große Brachfläche. Dann wurde der kleine Supermarkt nebendran zu klein und platzte aus allen Nähten. Da waren wir heilfroh, als wir einen Investor finden konnten und dass mit ihm vor zwei Jahren ein neuer, großer Supermarkt auf der Fläche entstand.

Wie geht es weiter?

Das war der erste Bauabschnitt, der zweite soll noch folgen. Eine Wohnbebauung könnte ich mir gut vorstellen. Und ich weiß, dass wir uns um die Parkplätze vor Ort kümmern müssen. Eins ist klar: Diese Parkplätze gehören Edeka. Bei einem Gespräch mit dem Edeka-Chef hat er mir versichert, dass man einen Teil der Parkplätze anmieten kann, wovon bereits rege Gebrauch gemacht wird. Interessenten können sich gern an ihn direkt wenden oder über die Homepage Kontakt aufnehmen. In Kürze sollen dort auch Ladesäulen für Elektroautos errichtet werden.

Wann wird dieses Areal wieder grüner?

18 neue Bäume werden bis zum Jahresende gepflanzt, die ersten sind schon da. Und dabei reden wir über sogenannte Großbäume, die mal mindestens 12 Meter hoch und Kronen mit acht Metern Durchmesser tragen werden. Mehr Grün ist also in Sicht. Unsere Abteilung Grün, Friedhöfe, Forst kümmert sich darum. Auch der alte Brunnen der „Völkerfreundschaft“ ist nicht vergessen. Der sollte dort schon längst wieder stehen, an der Ecke, in der sich das Café des Supermarktes befindet. Es wird genau der Brunnen sein, der sich einst dort befand – unser Baubetriebshof hat ihn vor dem Abriss gerettet. Leider hat sich seine Wiedererrichtung aufgrund der aktuellen Situation im Baugewerbe deutlich verzögert. Aber im kommenden Jahr soll er endlich wieder sprudeln.

Stadt Arnstadt 2024