Menü
 

Aktuelles

 

3. KoBB für Arnstadt

Arnstadt hat einen dritten Kontaktbereichsbeamten (KoBB). Polizeiobermeister André Bartolomäs nimmt jetzt seinen Dienst auf. Damit verstärkt er Polizeihauptmeister Thomas Pfannschmidt und Polizeihauptmeisterin Nadine Gerboth, die bereits in Arnstadt als KoBBs im Einsatz sind. Bartolomäs ist 42 Jahre alt, lebt im Ilm-Kreis und arbeitet seit 2012 für die Polizei in Thüringen.

"Stadtstreife, Videoüberwachung am Theaterplatz, die wir erst vor drei Wochen in Betrieb genommen haben, und jetzt der 3. KoBB - das ist ein klares Signal, dass wir das Sicherheitsbedürfnis unserer Bevölkerung sehr ernst nehmen", betont Bürgermeister Frank Spilling, "ich bin froh, dass es jetzt so schnell geklappt hat. Das sorgt für mehr Präsenz der Polizei in der Stadt."

Michael Hüter, Leiter des Einsatz - und Streifendienstes und stellvertretender Leiter der Polizeiinspektion Arnstadt-Ilmenau, ergänzt: "Arnstadt ist gewachsen - einmal durch die Eingemeindungen, aber auch durch die Neuansiedlungen im Gewerbegebiet. Darum ist es wichtig, einen dritten KoBB zu haben, der Ansprechpartner für die Bevölkerung, die Vereine, aber auch für die Unternehmen ist."

Kontaktbereichsbeamte sind viel als Fußstreife unterwegs, so dass es für die Bürgerinnen und Bürger leichter ist, mit ihnen direkt ins Gespräch zu kommen. Vorrangig geht es ihnen um präventive Maßnahmen. Im Ilm-Kreis gibt es insgesamt zehn KoBBs. Ihr Chef ist Polizeioberkommissar Robert Wild.

Stadt Arnstadt 2024