Aktuelles

 

Aktuelle Information aus den städtischen Kindertageseinrichtungen

Foto: Uta Tittelbach-Helmrich

Die Notbetreuung ist in den Kindertageseinrichtungen in Arnstadt überwiegend reibungslos angelaufen. Bürgermeister Frank Spilling bedankt sich für das Verständnis und das Entgegenkommen der Eltern in der aktuellen Situation, welche uns alle vor große Herausforderungen stellt. Die Eltern werden gebeten, einen neuen Bedarf der Notbetreuung einen Arbeitstag vor der beabsichtigten Betreuung in der Kindertageseinrichtung oder beim Träger telefonisch mitzuteilen. So können ggf. auch schon Rücksprachen zu Einzelfallentscheidungen oder zu den Betreuungszeiten getroffen werden. Die Einrichtungen benötigen diese Vorlaufzeit, um das Personal planen zu können. Ebenso werden die Eltern um eine Information in der Einrichtung gebeten, wenn das Kind am Folgetag die Notbetreuung nicht benötigt.

In diesen Tagen sind bereits einige Fragen zur Erstattung der Elternbeiträge eingetroffen. Im Elternbrief des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport heißt es: „Zu allen Kostenaspekten der Corona-Ausbreitung bereiten Landes- wie Bundesregierung derzeit großzügige Lösungen vor. Dies gilt etwa für die Kosten ausgefallener Schulveranstaltungen und die Gebühren in den kommenden drei Wochen. Auch für Lohnansprüche bei Fehlzeiten wegen Kinderbetreuung arbeitet die Bundesregierung an einer Lösung. Wir bitten insoweit um Ihre Geduld und hoffen auf Ihr Verständnis, dass wir uns derzeit vorrangig mit den Schritten zur Eindämmung der Infektion befassen.“ Zum jetzigen Zeitpunkt kann die Stadt Arnstadt als Träger keine weiteren Aussagen treffen, da hier Verfahrensweisen und Lösungen der übergeordneten Behörden erwartet werden.