Aktuelles

 

„Wir für ein aufregendes Arnstadt“

„Wir für ein aufregendes Arnstadt“ ... so lautet das Motto, welches der Kinder- und Jugendbeirat (KJB) der Stadt Arnstadt in der Klausurtagung vom 25. bis 27. September 2020 für sich erarbeitet hat.

Die Klausurtagung fand im Rahmen des Beteiligungsprojektes „SELBST-verständl-ICH“ im KiEZ Ferienpark Feuerkuppe statt. Die sieben Mitglieder des KJB im Alter von 14 bis 18 Jahren haben das Wochenende genutzt, um aktiv an ihrem Leitbild, der Geschäftsordnung, der Planung an einer bevorstehenden Vollversammlung sowie den weiteren Arbeitsschritten ihrer AGs, wie Nachwuchsgewinnung, Kino, Büro u.v.m. zu arbeiten. Moderiert wurde die Tagung von Simone Rieth, Riethwerk Erfurt, welche schon von Beginn der Entstehung  des KJB als Prozessmoderatorin mitwirkt. Auf der Tagesordnung standen neben zahlreichen Gruppenarbeiten und intensiven Arbeitsprozessen auch die Stärkung des Selbstwertgefühls sowie der Teamfindung beim Bogenschießen, einem gemütlichen Lagerfeuer und gemeinsamen Bowling. Dabei wurde der KJB von der Jugendbildungsreferentin des KiEZ, Jessica Rohde, unterstützt. Finanziert wurde die Klausurtagung von der lokalen Partnerschaft für Demokratie im Ilm-Kreis.

Wer im Raum Arnstadt seine Ideen für ein aufregendes Arnstadt einbringen möchte oder einfach ein offenes Ohr benötigt, kann sich gerne beim Kinder- und Jugendbeirat unter kjb@arnstadt.de oder bei Frau Cornell Eckardt unter 0 36 28/745 750 melden.