Aktuelles

 

Wichtige Hinweise zur Nutzung der städtischen Friedhöfe (aktualisiert)

Aktualisierung 8. Mai: Ab sofort sind auch Trauerfeiern in der Trauerhalle - unter Einhaltung von Abstands- und Hygienemaßnahmen - möglich.

Laut der aktuellen Thüringer Verordnung über erforderliche Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 sind auf dem Arnstädter Friedhof und den Friedhöfen der Ortsteile der
Stadt Arnstadt folgende Maßnahmen einzuhalten und zu beachten:

Nach § 1 der Verordnung ist jede Person angehalten, die physisch sozialen Kontakte zu anderen Menschen außer zu den Angehörigen des eigenen Haushalts auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren. Zu anderen als den in Satz 1 genannten Personen ist ein Mindestabstand von mindestens 1,5 m einzuhalten. Dies ist vor allem besonders bei der Grabpflege zu beachten.

Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nach § 2, Absatz 1, der Verordnung im Kreise der Angehörigen des eigenen Haushaltes und zusätzlich höchstens mit einer weiteren haushaltsfremden Person gestattet.

Wichtiger Hinweis für Bestattungen:

Nach § 3, Absatz 4, der Verordnung dürfen Zusammenkünfte in Form von Trauerfeiern stattfinden. Teilnehmen dürfen nur der engste Familien- und Freundeskreis, ein Trauerredner oder Geistlicher und das erforderliche Personal des Bestattungsunternehmens.

Zum engsten Familienkreis gehören Verwandte ersten Grades (Eltern, Kinder) und zweiten Grades (Geschwister, Großeltern, Enkelkinder). Dem engsten Freundeskreis betreffend sind die Familien selbst in der eigenverantwortlichen Pflicht, den Personenkreis auf das notwendigste Maß zu beschränken.

Zu Ihrem eigenen Schutz und zum Schutz Ihrer Mitmenschen bitten wir Sie diese Maßnahmen einzuhalten.