Aktuelles

 

Virtueller Rundgang durch Arnstadt erreicht mehr als 30.000 Menschen

Zu Hause bleiben und gleichzeitig die Bachstadt Arnstadt besuchen - das ermöglicht ein virtueller Stadtrundgang im Internet. Das halbstündige Video wurde am Karfreitag, dem 10. April 2020, auf der Facebook-Seite der Thüringer Tourismus GmbH (TTG) veröffentlicht. Mit dem neuen digitalen Format lädt die TTG in Zeiten der Coronakrise zu Spaziergängen durch Thüringens schönste Städte ein.

„Als ich die ersten Zahlen gesehen habe, konnte ich es kaum glauben“, freut sich Sebastian Keßler, der Leiter der Arnstädter Tourist-Information, „Wir lagen nicht nur deutlich über meinen Erwartungen, sondern hatten bei der WatchParty sogar mehr Zuschauer, als die Klassikerstadt Weimar.“

Als WatchParty wird die Premiere des Videos im Internet bezeichnet. Während der Film zum ersten Mal auf Facebook gezeigt wurde, konnten die Zuschauer live Fragen stellen und Kommentare schreiben. Dass darunter auch Kommentare aus Frankreich und den Niederlanden waren zeigt, wie groß die Reichweite des Mediums ist. Inzwischen haben sich mehr als 32.000 Menschen den virtuellen Rundgang durch Arnstadt auf Facebook angesehen. Wer ihn noch einmal erleben möchte, kann dies auf Facebook oder YouTube tun.

Seit der Veröffentlichung des Videos erreichen die Tourist-Information Arnstadt wieder mehr Anfragen. Für Keßler bleibt die Lage aber dramatisch: „Nachdem wir in den ersten beiden Aprilwochen nur drei Reiseplaner an Interessenten verschickt haben, waren es am Montag dieser Woche sechs Stück. Trotzdem bewegen wir uns auf einem extrem niedrigen Niveau. Es wird Monate dauern und viel Kraft kosten, damit aus virtuellen Gästen wieder echte Besucher werden.“