Aktuelles

 

Verfahrensweise zur Erhebung der Kita-Gebühr für die städtischen Kitas

Foto: Uta Tittelbach-Helmrich

Im Zuge der Schließung der Kindertagesstätten ab dem 17. März 2020 wird den Eltern für den Monat März nur der halbe Elternbeitrag berechnet. Auf Grund des Gebühreneinzuges zum 15. März 2020 für den vollen Monat wird den betreffenden Eltern die Hälfte der Kita-Gebühr erstattet und mit zukünftigen Gebühren verrechnet. Ausgenommen davon sind Eltern, die eine Notbetreuung für ihr Kind in Anspruch genommen haben.

Je nach Inanspruchnahme der Notbetreuung wird hierfür der halbe oder volle Monatsbeitrag erhoben. Die Eltern erhalten hierfür einen gesonderten Gebührenbescheid. Für den Monat Mai wird weiterhin kein Elternbeitrag erhoben, sofern keine Notbetreuung durch die Eltern in Anspruch genommen werden konnte. Der Zahlungsstopp wird automatisch durch die Kita-Verwaltung vorgenommen. Sollte es dabei versehentlich zu Abbuchungen kommen, nehmen Sie bitte per E-Mail oder telefonisch unter 0 36 28/745-724 oder 0 36 28/745-758 Kontakt mit der Kita-Verwaltung auf. Die Mitarbeiterinnen stehen den Eltern für Fragen gern zur Verfügung.