Aktuelles

 

Renovierungsarbeiten in der Trauerhalle abgeschlossen

Für insgesamt 67.000 Euro wurde die kleine und die große Trauerhalle auf dem Friedhof renoviert. Vor allem technisch wurde dabei aufgerüstet. Mit moderner Ton und Videotechnik sind zukünftig mehr Optionen für Trauerfeiern geschaffen. Selbst ein Streaming von Trauerfeiern - etwa wenn Verwandte im Ausland leben - wird mittelfristig möglich sein. Heute übergaben Innenarchitekt Albrecht von Kirchbach und Undine Swatek, Leiterin des Sachgebiets Grünflächen und Friedhöfe, die neuen Räume offiziell ihrer Bestimmung.

Geschmückt wird die kleine Trauerhalle zusätzlich mit einem Wandteppich der Thüringer Künstlerin Ulrike Drasdo. Sie wäre am 9. Juli 70 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass widmet sich vom 21. Juni bis 26. September eine Sonderausstellung im „Alten Pfarrhaus“ im Freilichtmuseum Hohenfelden ihren Werken.