Aktuelles

 

Maßnahmen aus der Baumkontrolle werden umgesetzt

Von Ende Mai bis Ende November 2020 wurden die rund 5.850 Bäume entlang der städtischen Straßen und Gewässer 2. Ordnung auf ihre Verkehrssicherheit hin kontrolliert.

Im Zuge dieser Baumkontrollen wurden außerdem die entsprechenden Bäume innerhalb der Ortslagen der ehemaligen Gemeinde Wipfratal in unser digitales Baumkataster aufgenommen. Hierdurch wuchs der Baumbestand um weitere 627 Einzelbäume an. Zu erkennen sind die erfassten Einzelbäume an ihren kleinen grünen Plaketten mit gefräster Baumnummer am Stamm.

Hinzu kamen außerdem unzählige Bäume in den 22 sogenannten Bestandsflächen - diese haben eine Fläche von rund 5 Hektar. In diesen dicht bewachsenen Flächen wird ebenfalls jeder Baum kontrolliert, aber nicht nummeriert. Es werden nur Bäume mit Handlungsbedarf gekennzeichnet.

Parallel zu den Kontrollen werden seit September 2020 Baumpflegemaßnahmen und leider auch unumgängliche Fällungen der abgestorbenen oder stark geschädigten Bäume durchgeführt. Ein großer Teil der notwendigen Maßnahmen ist bereits erledigt und die Verkehrssicherheit in diesen Straßenzügen wieder hergestellt.

Da ab 1. März u.a. der Brutvogelschutz gemäß Bundesnaturschutzgesetz beginnt, ist es aktuell das Ziel, alle noch offenen Baumfällungen bis zum 28. Februar 2021 durchzuführen. Anschließend werden die schonenderen Schnittmaßnahmen, wie zum Beispiel die Totholzbeseitigung ausgeführt.

Im Gebiet der ehemaligen Gemeinde Wipfratal sind 94 Bäume zu fällen. Die übrigen Pflegemaßnahmen befinden sich aktuell noch in der Auswertung und sollen in den nächsten Wochen beauftragt werden. Im übrigen (alten) Stadtgebiet sind noch 31 Bäume zu fällen und Pflegemaßnahmen an weiteren 303 Bäumen durchzuführen. Diese Maßnahmen sind bereits beauftragt und beginnen in den nächsten Tagen.

Die Maßnahmen werden durch unseren städtischen Baubetriebshof und die Firma fogabau in Zusammenarbeit mit dem Gewässerunterhaltungsverband Gera/Apfelstädt/Obere Ilm ausgeführt.

Für einen zügigen und reibungslosen Ablauf bitten wir um die Beachtung von Sperrungen und um Verständnis. Alle Maßnahmen haben das Ziel, Leib und Leben der Bevölkerung zu schützen.