Aktuelles

 

Hilfe bei Fragen rund um Schwangerschaft und Hilfe für Familien mit Kindern

Anfragen rund um die Schwangerschaft und Geburt können Mütter, Väter, Paare und Familien auch im Lockdown an die Schwangerschaftsberatungsstelle in der Arnstädter Rosenstraße stellen. Neben allgemeiner Sozialberatung bei Schwangerschaft gehören auch spezielle Angebote zum Profil: Beratung im Schwangerschaftskonflikt, Elternzeitberatung, psychosoziale Beratung bei Pränataldiagnostik (PND), Trauerbegleitung beim frühen Verlust des Kindes sowie sexualpädagogische Gruppenangebote.

„Die Fragen unserer Klient:innen sind die gleichen geblieben, jedoch haben Unsicherheiten und vor allem die finanziellen Nöte aufgrund der Lage zugenommen“, sagt Steffi Petratschek, Leiterin der Einrichtung, die mit insgesamt vier Sozialpädagoginnen montags bis freitags für die Beratung von Schwangeren im Ilm-Kreis zuständig ist.

Die Nachfrage in der Beratungsstelle ist entsprechend hoch, wenngleich sich die Abläufe geändert haben: „Derzeit findet unser Angebot vorrangig telefonisch oder per Videochat statt, eine datengeschützte Mailberatung soll hinzukommen“, sagt Steffi Petratschek. „Diese Formate werden gut angenommen. Wir spüren, dass es den Ratsuchenden manchmal sogar leichter fällt, sich zu öffnen.“ Und so sollen diese Angebote auch später erhalten bleiben, wenn die unmittelbare Beratung vor Ort wieder möglich sein wird.

„Wer durch die Corona-Pandemie von Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit betroffen ist oder generell ein geringes Einkommen hat, kommt bei zusätzlichen finanziellen Belastungen schnell an seine Grenzen“, sagt die Beraterin. „In Zusammenarbeit mit der Thüringer Stiftung „Hand in Hand“ können wir helfen, zum Beispiel eine Babyerstausstattung oder Haushaltsgegenstände/Mobiliar zu beantragen.“ Die Stiftung unterstützt sowohl Schwangere als auch Familien mit Kindern in einer finanziellen Notlage. Die Förderung orientiert sich an der individuellen Situation. Deshalb ist die Stiftungshilfe immer auch an eine Beratung geknüpft“, sagt Steffi Petratschek. Entsprechende Anträge werden weiterhin aufgenommen und bearbeitet.

Schwangeren Frauen und Familien weiterhin bestmögliche Unterstützung und Beratung anzubieten, ist für das Team der Schwangerschafts/-konfliktberatungsstelle eine Herzensangelegenheit.

Die Beratung erfolgt ausschließlich mit Termin. Kontakt: montags bis freitags, Telefon: 0 36 28/7 61 93 oder https://www.marienstift-arnstadt.de/beratungsdienste/schwangerenberatung.html