Aktuelles

 

Herrenbad, Mühlgraben, Blumenpeepshow

Landesgartenschau 2028

Der erste Stadtspaziergang zur Landesgartenschau ist auf große Resonanz gestoßen. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger und Medienvertreter begleiteten den zweiten Beigeordneten Stefan Fricke und Landschaftsarchitektin Heike Roos auf einer fünf Kilometer langen Tour zu den Schauplätzen der geplanten Landesgartenschau 2028. Deutlich wurde immer wieder, dass es dabei nicht um eine „Blumenpeepshow“ (Heike Roos) geht, sondern um nachhaltige Stadtentwicklung. So sollen Bereiche wie der Riedplatz oder das Quartier am Mühlgraben aufgearbeitet werden, Uferzonen an der Gera und der wilden Weiße erlebbar und teilweise zugänglich gemacht werden und aus den Kiesgruben in Rudisleben langfristig das Naherholungsgebiet „Seenplatte Rudisleben“ entstehen. Ambitionierte Ziele, bei denen die Stadtverwaltung die Bürgerinnen und Bürger einbeziehen und deren Ideen und Vorstellungen berücksichtigen will. Der nächste Stadtspaziergang findet übrigens am 8. September gemeinsam mit Bürgermeister Frank Spilling statt.