Aktuelles

 

Endlich wieder freier Zugang zu den Bibliotheksmedien

Am 28. April konnte die Stadt- und Kreisbibliothek Arnstadt nach sechs Wochen Schließzeit, bedingt durch die aktuelle Corona-Krise, wieder die Türen öffnen. Viele Bibliotheksnutzer hatten darauf schon sehnsüchtig gewartet und die Möglichkeit gleich in den ersten beiden Tagen der Öffnung genutzt. Da durch die neuen Regeln und Vorschriften wesentlich mehr Arbeitsgänge sowie mehr Vor- und Nachbereitungen nötig sind, bleiben die Öffnungszeiten bis auf Weiteres auf zwei Tage in der Woche, Dienstag und Donnerstag, beschränkt.

Alle Medien müssen nach der Rückgabe erst in Quarantäne, die Bücher 24 Stunden, CD und DVD 72 Stunden. Erst danach stehen sie wieder dem nächsten Nutzer zur Verfügung.

Die Maßnahme zur Einhaltung von Hygienestandards, Kontaktbeschränkungen, Zugangsbeschränkungen und damit Angebotsbeschränkungen sowie das ungewohnte Prozedere der Medienrückgabe wurde von den Besuchern bisher mit großem Verständnis akzeptiert und eingehalten. Hierfür möchte sich das gesamte Bibliotheksteam ganz herzlich bedanken.

Parallel dazu bietet die Bibliothek im Prinzenhof aber auch weiterhin den Abholservice, den Medienrückgabe-Briefkasten und die digitale Bibliothek an. Für viele ist der freie Zugang zu den Bibliotheksmedien ein wichtiger Schritt zurück zu einer Art Normalität bzw. Lebensqualität.

Es gibt viel positive Resonanz für die Bemühungen des Arnstädter Bibliotheksteams. Alle Besucher sind froh und dankbar, dass die Bibliothek wieder geöffnet hat. Für viele gehört die Bibliothek zur Grundversorgung. Stellvertretend für viele dankbare Bibliotheksnutzer sei hier eine junge Mutter zitiert, die dankbar über den alternativen Abholservice während der Schließzeit eine E-Mail an das Bibliotheksteam schrieb:

„Es war so eine Freude heute die Überraschungskisten auszupacken und in die Geschichten einzutauchen. Wir haben viel gelacht und ein paar tolle Abenteuer mit den kleinen Helden in den Geschichten erlebt. Vielen Dank, dass Sie sich diesen Aufwand machen und dies ermöglichen.“