Stadt Arnstadt

Seitenbereiche

Volltextsuche

Alle Inhalte anzeigen

Seiteninhalt

Wichtige Termine & Veranstaltungen rund um Arnstadt

Allen Besucherinnen und Besuchern wünschen wir viel Spaß beim Stöbern!
Bitte teilen Sie uns als Veranstalter Terminänderungen oder weitergehende Veranstaltungshinweise frühzeitig und laufend mit.

Anzeigen:
Suchtext:
Kategorien:
Mai
26
Bratwursttheater "Martin und die Bratwurst des Schreckens"
26.05.2017 bis 07.10.2017 um 19:00 Uhr
Mai
29
Ausstellung zum 25. Jazzweekend: Jazz in der City
29.05.2017 um 08:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Veranstalter: IG JAZZ Arnstadt e.V.
Ort: Rathaus Foyer

Ausstellung anlässlich 25 Jahre Jazzweekend in Arnstadt:

„Jazz in der City“

Ort: Glasverbinder des Rathauses, Markt 1, 99310 Arnstadt
Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen!

Vernissage: 27. April 2017, 18 Uhr mit Live-Jazz "Duo Esparänzel" (Saxophon und Harfe)

Die Ausstellung besteht aus zwei Teilen:
1) Ausstellung "JazzChanges" des Jazzinstitus Darmstadt über die Entwicklungsgeschichte des Jazz
2) Ausstellung "25 Jahre Jazzweekend in Arnstadt" mit Fotos, Presseberichten, Andenken - Erinnerungen werden wach!

Der Eintritt ist frei!

Mai
29
LOVE ISLAND | Gymnasium Arnstadt | Klasse 8
29.05.2017 um 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Veranstalter: DIREKT e.V.

Kontakt:
Jugendklub „Souterrain“
Prof.-Frosch-Straße 19
99310 Arnstadt
Telefon: 03628/43708
E-Mail: jugendklub(@)direktev.de
Internet: www.direktev.de
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. ab 12:00 Uhr
Änderungen im Programm sind den Mitarbeiter*innen immer vorbehalten.

Mai
29
Krabbelgruppe
29.05.2017 um 09:00 Uhr bis 10:30 Uhr
Veranstalter: Frauen- und Familienzentrum
Ort: Rankestraße 11, 99310 Arnstadt
Mai
29
Nordic Walking
29.05.2017 um 13:30 Uhr bis 15:30 Uhr
Veranstalter: Frauen- und Familienzentrum
Ort: Rankestraße 11, 99310 Arnstadt
Mai
29
AG Schwimmen | Stadtbad Arnstadt | 1,50 EUR
29.05.2017 um 13:45 Uhr bis 15:45 Uhr
Veranstalter: DIREKT e.V.

Kontakt:
Jugendklub „Souterrain“
Prof.-Frosch-Straße 19
99310 Arnstadt
Telefon: 03628/43708
E-Mail: jugendklub(@)direktev.de
Internet: www.direktev.de
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. ab 12:00 Uhr
Änderungen im Programm sind den Mitarbeiter*innen immer vorbehalten.

Mai
29
Elterninformationsabend
29.05.2017 um 19:00 Uhr
Veranstalter: Ilm-Kreis-Kliniken Arnstadt-Ilmenau gGmbH

Wir laden alle werdende Eltern zum Elterninformationsabend immer jeden 1. Montag im Monat um 19:00 Uhr in die Cafeteria am Standort Arnstadt ein.

Unser Team aus Hebammen, Geburtshelfern, Kinderärzten, Narkoseärzten und Schwestern stellt sich vor und gibt Informationen zu folgenden Themen: Geburt, Geburtsmethoden, Wochenbett und die ganzheitliche Betreuung von Muttern und Kind.

Gern können Sie den Kreißsaal besichtigen.

Wir freuen uns.

Mai
30
Ausstellung zum 25. Jazzweekend: Jazz in der City
30.05.2017 um 08:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Veranstalter: IG JAZZ Arnstadt e.V.
Ort: Rathaus Foyer

Ausstellung anlässlich 25 Jahre Jazzweekend in Arnstadt:

„Jazz in der City“

Ort: Glasverbinder des Rathauses, Markt 1, 99310 Arnstadt
Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen!

Vernissage: 27. April 2017, 18 Uhr mit Live-Jazz "Duo Esparänzel" (Saxophon und Harfe)

Die Ausstellung besteht aus zwei Teilen:
1) Ausstellung "JazzChanges" des Jazzinstitus Darmstadt über die Entwicklungsgeschichte des Jazz
2) Ausstellung "25 Jahre Jazzweekend in Arnstadt" mit Fotos, Presseberichten, Andenken - Erinnerungen werden wach!

Der Eintritt ist frei!

Mai
30
Mein liebstes, allerliebstes Bilderbuch
30.05.2017 um 09:00 Uhr bis 10:00 Uhr
Veranstalter: Stadt- und Kreisbibliothek Arnstadt
Ort: An der Liebfrauenkirche 2, 99310 Arnstadt

Lesezeit für die Jüngsten ab 3

Mai
30
Sonderausstellung "Jugendstil - eine Epoche, 3 Sammlungen"
30.05.2017 um 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Veranstalter: Schlossmuseum Arnstadt

Der Jugendstil fasziniert – immer noch und immer wieder. Im Vergleich zu anderen Kunstepochen umfasst der Jugendstil nur etwa zwei Jahrzehnte und ist doch sehr facettenreich. Jugendstil ist nicht nur – wie oft beschrieben – eine „Stilrichtung im Kunstgewerbe“. Der Jugendstil oder Art nouveau oder Sezessionstil ist Ausdruck eines Lebensgefühls. Die Ausstellung im Schlossmuseum Arnstadt beschäftigt sich zwar mit dem Zauber dieser Kunstepoche doch geht es in der Exposition genauso um die Frage: Warum sammelt man diese Objekte und wer sammelt sie. Im Fokus stehen zwei Privatsammlungen - eine ist entstanden aus der Freundschaft zwischen dem Künstler Josef Uhl (1877-1945) und dem Arnstädter Hermann Minner (1884-1956). Die Sammlung stellt ein geschlossenes Grafikkonvolut dar. Die zweite Privatsammlung, die Sammlung Hühn, hat ihre Anfänge in der DDR und wächst bis in die heutige Zeit beständig weiter. Antrieb des Sammelns ist hier die Begeisterung für diese Epoche und deren spezieller Ästhetik, die Suche nach dem Besonderen. Die dritte Sammlung ist die des Schlossmuseums Arnstadt und steht für das institutionelle Sammeln. Dieses Konvolut ordnet sich ein in einen großen Gesamtbestand und bildet nur einen Teil des Sammlungskonzeptes des Schlossmuseums Arnstadt ab. Die Ausstellung konzentriert sich auf Objektgruppen wie: Grafik, Glasobjekte von Daum, Tiffany, Gallé u.a., Porzellan & Keramik, Metallobjekte wie das bekannte Kayserzinn aber auch Möbel und Bücher.

Mai
30
AG Tanz mit Lara | TH LBS | ab 10 Jahre
30.05.2017 um 14:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Veranstalter: DIREKT e.V.

Kontakt:
Jugendklub „Souterrain“
Prof.-Frosch-Straße 19
99310 Arnstadt
Telefon: 03628/43708
E-Mail: jugendklub(@)direktev.de
Internet: www.direktev.de
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. ab 12:00 Uhr
Änderungen im Programm sind den Mitarbeiter*innen immer vorbehalten.

Mai
30
AG Kochen | Küche Gymnasium | ab 10 Jahre
30.05.2017 um 14:30 Uhr bis 15:30 Uhr
Veranstalter: DIREKT e.V.

Kontakt:
Jugendklub „Souterrain“
Prof.-Frosch-Straße 19
99310 Arnstadt
Telefon: 03628/43708
E-Mail: jugendklub(@)direktev.de
Internet: www.direktev.de
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. ab 12:00 Uhr
Änderungen im Programm sind den Mitarbeiter*innen immer vorbehalten.

Mai
31
Ausstellung zum 25. Jazzweekend: Jazz in der City
31.05.2017 um 08:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Veranstalter: IG JAZZ Arnstadt e.V.
Ort: Rathaus Foyer

Ausstellung anlässlich 25 Jahre Jazzweekend in Arnstadt:

„Jazz in der City“

Ort: Glasverbinder des Rathauses, Markt 1, 99310 Arnstadt
Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen!

Vernissage: 27. April 2017, 18 Uhr mit Live-Jazz "Duo Esparänzel" (Saxophon und Harfe)

Die Ausstellung besteht aus zwei Teilen:
1) Ausstellung "JazzChanges" des Jazzinstitus Darmstadt über die Entwicklungsgeschichte des Jazz
2) Ausstellung "25 Jahre Jazzweekend in Arnstadt" mit Fotos, Presseberichten, Andenken - Erinnerungen werden wach!

Der Eintritt ist frei!

Mai
31
Krabbelgruppe
31.05.2017 um 09:00 Uhr bis 10:30 Uhr
Veranstalter: Frauen- und Familienzentrum
Ort: Rankestraße 11, 99310 Arnstadt
Mai
31
Sonderausstellung "Jugendstil - eine Epoche, 3 Sammlungen"
31.05.2017 um 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Veranstalter: Schlossmuseum Arnstadt

Der Jugendstil fasziniert – immer noch und immer wieder. Im Vergleich zu anderen Kunstepochen umfasst der Jugendstil nur etwa zwei Jahrzehnte und ist doch sehr facettenreich. Jugendstil ist nicht nur – wie oft beschrieben – eine „Stilrichtung im Kunstgewerbe“. Der Jugendstil oder Art nouveau oder Sezessionstil ist Ausdruck eines Lebensgefühls. Die Ausstellung im Schlossmuseum Arnstadt beschäftigt sich zwar mit dem Zauber dieser Kunstepoche doch geht es in der Exposition genauso um die Frage: Warum sammelt man diese Objekte und wer sammelt sie. Im Fokus stehen zwei Privatsammlungen - eine ist entstanden aus der Freundschaft zwischen dem Künstler Josef Uhl (1877-1945) und dem Arnstädter Hermann Minner (1884-1956). Die Sammlung stellt ein geschlossenes Grafikkonvolut dar. Die zweite Privatsammlung, die Sammlung Hühn, hat ihre Anfänge in der DDR und wächst bis in die heutige Zeit beständig weiter. Antrieb des Sammelns ist hier die Begeisterung für diese Epoche und deren spezieller Ästhetik, die Suche nach dem Besonderen. Die dritte Sammlung ist die des Schlossmuseums Arnstadt und steht für das institutionelle Sammeln. Dieses Konvolut ordnet sich ein in einen großen Gesamtbestand und bildet nur einen Teil des Sammlungskonzeptes des Schlossmuseums Arnstadt ab. Die Ausstellung konzentriert sich auf Objektgruppen wie: Grafik, Glasobjekte von Daum, Tiffany, Gallé u.a., Porzellan & Keramik, Metallobjekte wie das bekannte Kayserzinn aber auch Möbel und Bücher.

Mai
31
Leseperlen
31.05.2017 um 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr
Veranstalter: Stadt- und Kreisbibliothek Arnstadt
Ort: An der Liebfrauenkirche 2, 99310 Arnstadt

Aktion für Grundschüler.

Mai
31
Weibs*Bilder
31.05.2017 um 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Veranstalter: Kunsthalle Arnstadt
Ort: Kunsthalle Arnstadt

Weibsbilder: Bilder mit Weibern? Bilder über Weiber? Bilder für Weiber? – Nein, Bilder von selbstbewussten Künstlerinnen, die sich ihres Frauseins sehr wohl bewusst sind, die mit ihrer Kunst keinen ausgesprochenen feministischen Ansatz verfolgen, die Weiblichkeit mit einer gesunden Portion Selbstironie betrachten, das Weibliche nicht zum eigentlichen Thema machen, dafür aber ganz KÜNSTLERIN sind! Grundlage für die Ausstellung ist eine bereits seit Jahren erprobte und immer wieder praktizierte Zusammenarbeit von befreundeten Künstlerinnen, die dieses Mal ihren Aktionskreis um einige Positionen erweitert haben, um den Diskurs untereinander auszubauen. Im Ergebnis steht eine spannungsreiche Ausstellung, die sehr heterogene Ansätze und eine große Bandbreite von künstlerischen Ausdrucksformen, Techniken und Medien vereint: Sie umfasst Malerei, Zeichnung, Skulptur, Objekte und Installation. Das Spektrum der Beiträge bewegt sich zwischen Figürlichkeit und Ungegenständlichkeit, Leichtigkeit und Intensität, konkret und poetisch, aufgelösten und festen Formen sowie Malerischem und Grafischem. Sind die Arbeiten von Elke Albrecht, Clivia Bauer, Marianne Conrad, Katrin Prinich-Heutzenröder, Sybille Suchy, Marion Walther und Rosmarie Weinlich noch so verschieden und letztlich autark zu betrachten, so haben sie doch eine Gemeinsamkeit: Ihr Arbeitsort liegt in Thüringen.

Susanne Knorr, Erfurt

Mai
31
Deutsch für Anfänger
31.05.2017 um 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Veranstalter: Frauen- und Familienzentrum
Ort: Rankestraße 11, 99310 Arnstadt
Mai
31
Strickgruppe "Flotte Maschen"
31.05.2017 um 14:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Veranstalter: Frauen- und Familienzentrum
Ort: Rankestraße 11
Mai
31
AG Ballspiele | alte TH Gymnasium Arnstadt | ab 10 Jahre
31.05.2017 um 15:15 Uhr bis 16:00 Uhr
Veranstalter: DIREKT e.V.

Kontakt:
Jugendklub „Souterrain“
Prof.-Frosch-Straße 19
99310 Arnstadt
Telefon: 03628/43708
E-Mail: jugendklub(@)direktev.de
Internet: www.direktev.de
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. ab 12:00 Uhr
Änderungen im Programm sind den Mitarbeiter*innen immer vorbehalten.

Juni
01
Ausstellung zum 25. Jazzweekend: Jazz in der City
01.06.2017 um 08:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Veranstalter: IG JAZZ Arnstadt e.V.
Ort: Rathaus Foyer

Ausstellung anlässlich 25 Jahre Jazzweekend in Arnstadt:

„Jazz in der City“

Ort: Glasverbinder des Rathauses, Markt 1, 99310 Arnstadt
Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen!

Vernissage: 27. April 2017, 18 Uhr mit Live-Jazz "Duo Esparänzel" (Saxophon und Harfe)

Die Ausstellung besteht aus zwei Teilen:
1) Ausstellung "JazzChanges" des Jazzinstitus Darmstadt über die Entwicklungsgeschichte des Jazz
2) Ausstellung "25 Jahre Jazzweekend in Arnstadt" mit Fotos, Presseberichten, Andenken - Erinnerungen werden wach!

Der Eintritt ist frei!

Juni
01
Sonderausstellung "Jugendstil - eine Epoche, 3 Sammlungen"
01.06.2017 um 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Veranstalter: Schlossmuseum Arnstadt

Der Jugendstil fasziniert – immer noch und immer wieder. Im Vergleich zu anderen Kunstepochen umfasst der Jugendstil nur etwa zwei Jahrzehnte und ist doch sehr facettenreich. Jugendstil ist nicht nur – wie oft beschrieben – eine „Stilrichtung im Kunstgewerbe“. Der Jugendstil oder Art nouveau oder Sezessionstil ist Ausdruck eines Lebensgefühls. Die Ausstellung im Schlossmuseum Arnstadt beschäftigt sich zwar mit dem Zauber dieser Kunstepoche doch geht es in der Exposition genauso um die Frage: Warum sammelt man diese Objekte und wer sammelt sie. Im Fokus stehen zwei Privatsammlungen - eine ist entstanden aus der Freundschaft zwischen dem Künstler Josef Uhl (1877-1945) und dem Arnstädter Hermann Minner (1884-1956). Die Sammlung stellt ein geschlossenes Grafikkonvolut dar. Die zweite Privatsammlung, die Sammlung Hühn, hat ihre Anfänge in der DDR und wächst bis in die heutige Zeit beständig weiter. Antrieb des Sammelns ist hier die Begeisterung für diese Epoche und deren spezieller Ästhetik, die Suche nach dem Besonderen. Die dritte Sammlung ist die des Schlossmuseums Arnstadt und steht für das institutionelle Sammeln. Dieses Konvolut ordnet sich ein in einen großen Gesamtbestand und bildet nur einen Teil des Sammlungskonzeptes des Schlossmuseums Arnstadt ab. Die Ausstellung konzentriert sich auf Objektgruppen wie: Grafik, Glasobjekte von Daum, Tiffany, Gallé u.a., Porzellan & Keramik, Metallobjekte wie das bekannte Kayserzinn aber auch Möbel und Bücher.

Juni
01
Geschichte zu verschenken
01.06.2017 um 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr
Veranstalter: Stadt- und Kreisbibliothek Arnstadt
Ort: An der Liebfrauenkirche 2, 99310 Arnstadt

Buchlesung für Grundschüler

Juni
01
Weibs*Bilder
01.06.2017 um 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Veranstalter: Kunsthalle Arnstadt
Ort: Kunsthalle Arnstadt

Weibsbilder: Bilder mit Weibern? Bilder über Weiber? Bilder für Weiber? – Nein, Bilder von selbstbewussten Künstlerinnen, die sich ihres Frauseins sehr wohl bewusst sind, die mit ihrer Kunst keinen ausgesprochenen feministischen Ansatz verfolgen, die Weiblichkeit mit einer gesunden Portion Selbstironie betrachten, das Weibliche nicht zum eigentlichen Thema machen, dafür aber ganz KÜNSTLERIN sind! Grundlage für die Ausstellung ist eine bereits seit Jahren erprobte und immer wieder praktizierte Zusammenarbeit von befreundeten Künstlerinnen, die dieses Mal ihren Aktionskreis um einige Positionen erweitert haben, um den Diskurs untereinander auszubauen. Im Ergebnis steht eine spannungsreiche Ausstellung, die sehr heterogene Ansätze und eine große Bandbreite von künstlerischen Ausdrucksformen, Techniken und Medien vereint: Sie umfasst Malerei, Zeichnung, Skulptur, Objekte und Installation. Das Spektrum der Beiträge bewegt sich zwischen Figürlichkeit und Ungegenständlichkeit, Leichtigkeit und Intensität, konkret und poetisch, aufgelösten und festen Formen sowie Malerischem und Grafischem. Sind die Arbeiten von Elke Albrecht, Clivia Bauer, Marianne Conrad, Katrin Prinich-Heutzenröder, Sybille Suchy, Marion Walther und Rosmarie Weinlich noch so verschieden und letztlich autark zu betrachten, so haben sie doch eine Gemeinsamkeit: Ihr Arbeitsort liegt in Thüringen.

Susanne Knorr, Erfurt

Juni
01
Punkt 4: Es war einmal ... Märchen zum Kindertag
01.06.2017 um 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Veranstalter: Stadt- und Kreisbibliothek
Ort: Stadt- und Kreisbibliothek

Am Donnerstag, den 1. Juni, um 16 Uhr ist die Märchenerzählerin Antje Horn aus Jena zu Gast in der Arnstädter Bibliothek im Prinzenhof und erzählt im Rahmen der 20. Thüringer Literaturtage Märchen für große und kleine Zuhörer. Alle Kinder und Märchenfreunde sind dazu herzlich eingeladen Antje Horn liest nicht vor. Sie erzählt frei - mit Händen und Füßen! Seit einigen Jahren leiht sie Märchen aus aller Welt ihre Stimme. Warum? Märchen sind stets auf Wanderschaft. Sie überwinden Ländergrenzen und Weltmeere. Sie sind die Stimmen der Völker. Wie arm wären wir ohne Märchen! Sprechen sie doch stets davon, dass das Sanfte das Harte besiegt. Zu Antje Horns Repertoire gehören Märchen von Krieg und Frieden, von Streit und Vergebung, die Lieblingsmärchen Nelson Mandelas, schaurige Geschichten, nordische Sagen, Märchen von starken Frauen und mutigen Prinzessinnen und viele mehr. 2016 wurde Antje Horns Engagement für die Erzählkunst mit dem Walter-Dexel-Stipendium der Stadt Jena ausgezeichnet.

Der Eintritt ist frei.
Eine Veranstaltung des Lese-Zeichen e.V. mit der Stadt- und Kreisbibliothek Arnstadt.

Juni
02
Sonderausstellung "Jugendstil - eine Epoche, 3 Sammlungen"
02.06.2017 um 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Veranstalter: Schlossmuseum Arnstadt

Der Jugendstil fasziniert – immer noch und immer wieder. Im Vergleich zu anderen Kunstepochen umfasst der Jugendstil nur etwa zwei Jahrzehnte und ist doch sehr facettenreich. Jugendstil ist nicht nur – wie oft beschrieben – eine „Stilrichtung im Kunstgewerbe“. Der Jugendstil oder Art nouveau oder Sezessionstil ist Ausdruck eines Lebensgefühls. Die Ausstellung im Schlossmuseum Arnstadt beschäftigt sich zwar mit dem Zauber dieser Kunstepoche doch geht es in der Exposition genauso um die Frage: Warum sammelt man diese Objekte und wer sammelt sie. Im Fokus stehen zwei Privatsammlungen - eine ist entstanden aus der Freundschaft zwischen dem Künstler Josef Uhl (1877-1945) und dem Arnstädter Hermann Minner (1884-1956). Die Sammlung stellt ein geschlossenes Grafikkonvolut dar. Die zweite Privatsammlung, die Sammlung Hühn, hat ihre Anfänge in der DDR und wächst bis in die heutige Zeit beständig weiter. Antrieb des Sammelns ist hier die Begeisterung für diese Epoche und deren spezieller Ästhetik, die Suche nach dem Besonderen. Die dritte Sammlung ist die des Schlossmuseums Arnstadt und steht für das institutionelle Sammeln. Dieses Konvolut ordnet sich ein in einen großen Gesamtbestand und bildet nur einen Teil des Sammlungskonzeptes des Schlossmuseums Arnstadt ab. Die Ausstellung konzentriert sich auf Objektgruppen wie: Grafik, Glasobjekte von Daum, Tiffany, Gallé u.a., Porzellan & Keramik, Metallobjekte wie das bekannte Kayserzinn aber auch Möbel und Bücher.

Juni
02
Weibs*Bilder
02.06.2017 um 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Veranstalter: Kunsthalle Arnstadt
Ort: Kunsthalle Arnstadt

Weibsbilder: Bilder mit Weibern? Bilder über Weiber? Bilder für Weiber? – Nein, Bilder von selbstbewussten Künstlerinnen, die sich ihres Frauseins sehr wohl bewusst sind, die mit ihrer Kunst keinen ausgesprochenen feministischen Ansatz verfolgen, die Weiblichkeit mit einer gesunden Portion Selbstironie betrachten, das Weibliche nicht zum eigentlichen Thema machen, dafür aber ganz KÜNSTLERIN sind! Grundlage für die Ausstellung ist eine bereits seit Jahren erprobte und immer wieder praktizierte Zusammenarbeit von befreundeten Künstlerinnen, die dieses Mal ihren Aktionskreis um einige Positionen erweitert haben, um den Diskurs untereinander auszubauen. Im Ergebnis steht eine spannungsreiche Ausstellung, die sehr heterogene Ansätze und eine große Bandbreite von künstlerischen Ausdrucksformen, Techniken und Medien vereint: Sie umfasst Malerei, Zeichnung, Skulptur, Objekte und Installation. Das Spektrum der Beiträge bewegt sich zwischen Figürlichkeit und Ungegenständlichkeit, Leichtigkeit und Intensität, konkret und poetisch, aufgelösten und festen Formen sowie Malerischem und Grafischem. Sind die Arbeiten von Elke Albrecht, Clivia Bauer, Marianne Conrad, Katrin Prinich-Heutzenröder, Sybille Suchy, Marion Walther und Rosmarie Weinlich noch so verschieden und letztlich autark zu betrachten, so haben sie doch eine Gemeinsamkeit: Ihr Arbeitsort liegt in Thüringen.

Susanne Knorr, Erfurt

Juni
02
AG Torfabrik 2.0 | TH LBS | ab 9 Jahre
02.06.2017 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Veranstalter: DIREKT e.V.

Kontakt:
Jugendklub „Souterrain“
Prof.-Frosch-Straße 19
99310 Arnstadt
Telefon: 03628/43708
E-Mail: jugendklub(@)direktev.de
Internet: www.direktev.de
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. ab 12:00 Uhr
Änderungen im Programm sind den Mitarbeiter*innen immer vorbehalten.

Juni
02
Schlössertage: Lesung mit Ines Hommann
02.06.2017 um 18:00 Uhr
Veranstalter: Schlossmuseum Arnstadt
Ort: Schlossmuseum Arnstadt

Im Rahmen der Thüringer Schlössertage „Aufgeklärt! Alter Wert und neuer Glaube“

»Nicht viel lesen, sondern gut Ding viel und oft lesen macht fromm und klug dazu.«
(Martin Luther)

Ines Hommann liest Auszüge aus Briefen von Martin Luther, umrahmt von Arien und Musik aus der Zeit der Renaissance. Die umfangreiche Korrespondenz Martin Luthers ermöglicht einen unmittelbaren Zugang zur Persönlichkeit des Reformators und gibt gleichzeitig einen Einblick in den Verlauf des von der Reformation Luthers entscheidend geprägten historischen Prozesses. Die Briefe, die an bekannte und weniger bekannte Adressaten gerichtet sind, zeigen Luther als tröstenden Seelsorger, Ratgeber und Anwalt.

Juni
02
Herrscher der Träume - Das Musical
02.06.2017 um 19:30 Uhr bis 19:30 Uhr
Veranstalter: Theater im Schlossgarten
Ort: Schlossgarten, 99310 Arnstadt
Von Sascha Laue und Rick Middelkoop Ben wächst in einer trostlosen Stadt auf und ist dort den ständigen Attacken seiner Mitschüler ausgesetzt. Um aus der Realität zu fliehen, träumt sich Ben in andere Welten und lernt so Edgar den Herrscher der Träume kennen. Als Ben jedoch feststellt, dass Edgar ein dunkles Geheimnis verbirgt, versucht Ben seiner Welt zu entkommen... Die Phantasie und der Traum sind das eigenste Eigentum. Inspiriert vom Ungreifbaren, dem Wissen, dass in Träumen alles möglich ist, entsteht der Herrscher der Träume. Es eröffnet sich eine unendliche Welt voll von skurrilen Lebewesen und ungewöhnlichen Orten. Während Sascha Laue die Texte aufs Papier bringt, schreibt Rick Middelkoop die Musik, die verzaubert und in die Traumwelt eintauchen lässt.
Juni
02
Herrscher der Träume - Das Musical
02.06.2017 um 19:30 Uhr
Veranstalter: Theater im Schlossgarten

Von Sascha Laue und Rick Middelkoop Ben wächst in einer trostlosen Stadt auf und ist dort den ständigen Attacken seiner Mitschüler ausgesetzt. Um aus der Realität zu fliehen, träumt sich Ben in andere Welten und lernt so Edgar den Herrscher der Träume kennen. Als Ben jedoch feststellt, dass Edgar ein dunkles Geheimnis verbirgt, versucht Ben seiner Welt zu entkommen... Die Phantasie und der Traum sind das eigenste Eigentum. Inspiriert vom Ungreifbaren, dem Wissen, dass in Träumen alles möglich ist, entsteht der Herrscher der Träume. Es eröffnet sich eine unendliche Welt voll von skurrilen Lebewesen und ungewöhnlichen Orten. Während Sascha Laue die Texte aufs Papier bringt, schreibt Rick Middelkoop die Musik, die verzaubert und in die Traumwelt eintauchen lässt.

Juni
03
Erlebnis Bratwurstküche
03.06.2017
Juni
03
Sonderausstellung "Jugendstil - eine Epoche, 3 Sammlungen"
03.06.2017 um 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Veranstalter: Schlossmuseum Arnstadt

Der Jugendstil fasziniert – immer noch und immer wieder. Im Vergleich zu anderen Kunstepochen umfasst der Jugendstil nur etwa zwei Jahrzehnte und ist doch sehr facettenreich. Jugendstil ist nicht nur – wie oft beschrieben – eine „Stilrichtung im Kunstgewerbe“. Der Jugendstil oder Art nouveau oder Sezessionstil ist Ausdruck eines Lebensgefühls. Die Ausstellung im Schlossmuseum Arnstadt beschäftigt sich zwar mit dem Zauber dieser Kunstepoche doch geht es in der Exposition genauso um die Frage: Warum sammelt man diese Objekte und wer sammelt sie. Im Fokus stehen zwei Privatsammlungen - eine ist entstanden aus der Freundschaft zwischen dem Künstler Josef Uhl (1877-1945) und dem Arnstädter Hermann Minner (1884-1956). Die Sammlung stellt ein geschlossenes Grafikkonvolut dar. Die zweite Privatsammlung, die Sammlung Hühn, hat ihre Anfänge in der DDR und wächst bis in die heutige Zeit beständig weiter. Antrieb des Sammelns ist hier die Begeisterung für diese Epoche und deren spezieller Ästhetik, die Suche nach dem Besonderen. Die dritte Sammlung ist die des Schlossmuseums Arnstadt und steht für das institutionelle Sammeln. Dieses Konvolut ordnet sich ein in einen großen Gesamtbestand und bildet nur einen Teil des Sammlungskonzeptes des Schlossmuseums Arnstadt ab. Die Ausstellung konzentriert sich auf Objektgruppen wie: Grafik, Glasobjekte von Daum, Tiffany, Gallé u.a., Porzellan & Keramik, Metallobjekte wie das bekannte Kayserzinn aber auch Möbel und Bücher.

Juni
03
Sonderstadtführung "Musikalische Stadtführung"
03.06.2017 um 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Juni
03
Schlössertage: Immer Ärger mit Luther
03.06.2017 um 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort: Liebfrauenkirche Arnstadt

Im Rahmen der Thüringer Schlössertage „Aufgeklärt! Alter Wert und neuer Glaube“

Ein unterhaltsames Singspiel und Orgelstück für Kinder mit Jörg Reddin an der Orgel und Gesang von und mit Evelyn Günther.

Juni
03
Rapumpfel
03.06.2017 um 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Veranstalter: Bratwurstmuseum Holzhausen
Ort: Bratwurstmuseum Holzhausen

Zum Lachen, Feiern und Sattessen. Ein Märchenhaftes Programm im Bratwursttheater.

Juni
04
Sonderausstellung "Jugendstil - eine Epoche, 3 Sammlungen"
04.06.2017 um 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Veranstalter: Schlossmuseum Arnstadt

Der Jugendstil fasziniert – immer noch und immer wieder. Im Vergleich zu anderen Kunstepochen umfasst der Jugendstil nur etwa zwei Jahrzehnte und ist doch sehr facettenreich. Jugendstil ist nicht nur – wie oft beschrieben – eine „Stilrichtung im Kunstgewerbe“. Der Jugendstil oder Art nouveau oder Sezessionstil ist Ausdruck eines Lebensgefühls. Die Ausstellung im Schlossmuseum Arnstadt beschäftigt sich zwar mit dem Zauber dieser Kunstepoche doch geht es in der Exposition genauso um die Frage: Warum sammelt man diese Objekte und wer sammelt sie. Im Fokus stehen zwei Privatsammlungen - eine ist entstanden aus der Freundschaft zwischen dem Künstler Josef Uhl (1877-1945) und dem Arnstädter Hermann Minner (1884-1956). Die Sammlung stellt ein geschlossenes Grafikkonvolut dar. Die zweite Privatsammlung, die Sammlung Hühn, hat ihre Anfänge in der DDR und wächst bis in die heutige Zeit beständig weiter. Antrieb des Sammelns ist hier die Begeisterung für diese Epoche und deren spezieller Ästhetik, die Suche nach dem Besonderen. Die dritte Sammlung ist die des Schlossmuseums Arnstadt und steht für das institutionelle Sammeln. Dieses Konvolut ordnet sich ein in einen großen Gesamtbestand und bildet nur einen Teil des Sammlungskonzeptes des Schlossmuseums Arnstadt ab. Die Ausstellung konzentriert sich auf Objektgruppen wie: Grafik, Glasobjekte von Daum, Tiffany, Gallé u.a., Porzellan & Keramik, Metallobjekte wie das bekannte Kayserzinn aber auch Möbel und Bücher.

Juni
04
Weibs*Bilder
04.06.2017 um 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Veranstalter: Kunsthalle Arnstadt
Ort: Kunsthalle Arnstadt

Weibsbilder: Bilder mit Weibern? Bilder über Weiber? Bilder für Weiber? – Nein, Bilder von selbstbewussten Künstlerinnen, die sich ihres Frauseins sehr wohl bewusst sind, die mit ihrer Kunst keinen ausgesprochenen feministischen Ansatz verfolgen, die Weiblichkeit mit einer gesunden Portion Selbstironie betrachten, das Weibliche nicht zum eigentlichen Thema machen, dafür aber ganz KÜNSTLERIN sind! Grundlage für die Ausstellung ist eine bereits seit Jahren erprobte und immer wieder praktizierte Zusammenarbeit von befreundeten Künstlerinnen, die dieses Mal ihren Aktionskreis um einige Positionen erweitert haben, um den Diskurs untereinander auszubauen. Im Ergebnis steht eine spannungsreiche Ausstellung, die sehr heterogene Ansätze und eine große Bandbreite von künstlerischen Ausdrucksformen, Techniken und Medien vereint: Sie umfasst Malerei, Zeichnung, Skulptur, Objekte und Installation. Das Spektrum der Beiträge bewegt sich zwischen Figürlichkeit und Ungegenständlichkeit, Leichtigkeit und Intensität, konkret und poetisch, aufgelösten und festen Formen sowie Malerischem und Grafischem. Sind die Arbeiten von Elke Albrecht, Clivia Bauer, Marianne Conrad, Katrin Prinich-Heutzenröder, Sybille Suchy, Marion Walther und Rosmarie Weinlich noch so verschieden und letztlich autark zu betrachten, so haben sie doch eine Gemeinsamkeit: Ihr Arbeitsort liegt in Thüringen.

Susanne Knorr, Erfurt

Juni
04
Schlössertage: Zu Besuch bei der Fürstin
04.06.2017 um 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Veranstalter: Schlossmuseum Arnstadt
Ort: Schlossmuseum Arnstadt

Im Rahmen der Thüringer Schlössertage „Aufgeklärt! Alter Wert und neuer Glaube“

Theatralisch inszenieren zwei Schülerinnen »ihre Barockzeit« und führen durch die Beletage. Für Martin Luther war die Musik ein herrliches und göttliches Geschenk. Im Gegensatz zu seinen »Reformationskollegen« verteufelte er sie nicht. So war und ist die Musik nicht wegzudenken aus der evangelischen Kirche. Mit großer Spielfreude präsentiert das Collegium musicum verschiedene musikalische Genres: Von Barock über Romantik bis hin zu Filmmusiken und Volksliedern.

Juni
04
Fußball für Ehemalige mit Danny | TH LBS
04.06.2017 um 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Veranstalter: DIREKT e.V.

Kontakt:
Jugendklub „Souterrain“
Prof.-Frosch-Straße 19
99310 Arnstadt
Telefon: 03628/43708
E-Mail: jugendklub(@)direktev.de
Internet: www.direktev.de
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. ab 12:00 Uhr
Änderungen im Programm sind den Mitarbeiter*innen immer vorbehalten.

Juni
05
Ausstellung zum 25. Jazzweekend: Jazz in der City
05.06.2017 um 08:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Veranstalter: IG JAZZ Arnstadt e.V.
Ort: Rathaus Foyer

Ausstellung anlässlich 25 Jahre Jazzweekend in Arnstadt:

„Jazz in der City“

Ort: Glasverbinder des Rathauses, Markt 1, 99310 Arnstadt
Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen!

Vernissage: 27. April 2017, 18 Uhr mit Live-Jazz "Duo Esparänzel" (Saxophon und Harfe)

Die Ausstellung besteht aus zwei Teilen:
1) Ausstellung "JazzChanges" des Jazzinstitus Darmstadt über die Entwicklungsgeschichte des Jazz
2) Ausstellung "25 Jahre Jazzweekend in Arnstadt" mit Fotos, Presseberichten, Andenken - Erinnerungen werden wach!

Der Eintritt ist frei!

Juni
05
Krabbelgruppe
05.06.2017 um 09:00 Uhr bis 10:30 Uhr
Veranstalter: Frauen- und Familienzentrum
Ort: Rankestraße 11, 99310 Arnstadt
Juni
05
Nordic Walking
05.06.2017 um 13:30 Uhr bis 15:30 Uhr
Veranstalter: Frauen- und Familienzentrum
Ort: Rankestraße 11, 99310 Arnstadt
Juni
05
AG Schwimmen | Stadtbad Arnstadt | 1,50 EUR
05.06.2017 um 13:45 Uhr bis 15:45 Uhr
Veranstalter: DIREKT e.V.

Kontakt:
Jugendklub „Souterrain“
Prof.-Frosch-Straße 19
99310 Arnstadt
Telefon: 03628/43708
E-Mail: jugendklub(@)direktev.de
Internet: www.direktev.de
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. ab 12:00 Uhr
Änderungen im Programm sind den Mitarbeiter*innen immer vorbehalten.

Juni
05
Elterninformationsabend
05.06.2017 um 19:00 Uhr
Veranstalter: Ilm-Kreis-Kliniken Arnstadt-Ilmenau gGmbH

Wir laden alle werdende Eltern zum Elterninformationsabend immer jeden 1. Montag im Monat um 19:00 Uhr in die Cafeteria am Standort Arnstadt ein.

Unser Team aus Hebammen, Geburtshelfern, Kinderärzten, Narkoseärzten und Schwestern stellt sich vor und gibt Informationen zu folgenden Themen: Geburt, Geburtsmethoden, Wochenbett und die ganzheitliche Betreuung von Muttern und Kind.

Gern können Sie den Kreißsaal besichtigen.

Wir freuen uns.

Juni
06
Ausstellung zum 25. Jazzweekend: Jazz in der City
06.06.2017 um 08:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Veranstalter: IG JAZZ Arnstadt e.V.
Ort: Rathaus Foyer

Ausstellung anlässlich 25 Jahre Jazzweekend in Arnstadt:

„Jazz in der City“

Ort: Glasverbinder des Rathauses, Markt 1, 99310 Arnstadt
Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen!

Vernissage: 27. April 2017, 18 Uhr mit Live-Jazz "Duo Esparänzel" (Saxophon und Harfe)

Die Ausstellung besteht aus zwei Teilen:
1) Ausstellung "JazzChanges" des Jazzinstitus Darmstadt über die Entwicklungsgeschichte des Jazz
2) Ausstellung "25 Jahre Jazzweekend in Arnstadt" mit Fotos, Presseberichten, Andenken - Erinnerungen werden wach!

Der Eintritt ist frei!

Juni
06
Sonderausstellung "Jugendstil - eine Epoche, 3 Sammlungen"
06.06.2017 um 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Veranstalter: Schlossmuseum Arnstadt

Der Jugendstil fasziniert – immer noch und immer wieder. Im Vergleich zu anderen Kunstepochen umfasst der Jugendstil nur etwa zwei Jahrzehnte und ist doch sehr facettenreich. Jugendstil ist nicht nur – wie oft beschrieben – eine „Stilrichtung im Kunstgewerbe“. Der Jugendstil oder Art nouveau oder Sezessionstil ist Ausdruck eines Lebensgefühls. Die Ausstellung im Schlossmuseum Arnstadt beschäftigt sich zwar mit dem Zauber dieser Kunstepoche doch geht es in der Exposition genauso um die Frage: Warum sammelt man diese Objekte und wer sammelt sie. Im Fokus stehen zwei Privatsammlungen - eine ist entstanden aus der Freundschaft zwischen dem Künstler Josef Uhl (1877-1945) und dem Arnstädter Hermann Minner (1884-1956). Die Sammlung stellt ein geschlossenes Grafikkonvolut dar. Die zweite Privatsammlung, die Sammlung Hühn, hat ihre Anfänge in der DDR und wächst bis in die heutige Zeit beständig weiter. Antrieb des Sammelns ist hier die Begeisterung für diese Epoche und deren spezieller Ästhetik, die Suche nach dem Besonderen. Die dritte Sammlung ist die des Schlossmuseums Arnstadt und steht für das institutionelle Sammeln. Dieses Konvolut ordnet sich ein in einen großen Gesamtbestand und bildet nur einen Teil des Sammlungskonzeptes des Schlossmuseums Arnstadt ab. Die Ausstellung konzentriert sich auf Objektgruppen wie: Grafik, Glasobjekte von Daum, Tiffany, Gallé u.a., Porzellan & Keramik, Metallobjekte wie das bekannte Kayserzinn aber auch Möbel und Bücher.

Juni
06
AG Kochen | Küche Gymnasium | ab 10 Jahre
06.06.2017 um 14:30 Uhr bis 15:30 Uhr
Veranstalter: DIREKT e.V.

Kontakt:
Jugendklub „Souterrain“
Prof.-Frosch-Straße 19
99310 Arnstadt
Telefon: 03628/43708
E-Mail: jugendklub(@)direktev.de
Internet: www.direktev.de
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. ab 12:00 Uhr
Änderungen im Programm sind den Mitarbeiter*innen immer vorbehalten.

Juni
07
Ausstellung zum 25. Jazzweekend: Jazz in der City
07.06.2017 um 08:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Veranstalter: IG JAZZ Arnstadt e.V.
Ort: Rathaus Foyer

Ausstellung anlässlich 25 Jahre Jazzweekend in Arnstadt:

„Jazz in der City“

Ort: Glasverbinder des Rathauses, Markt 1, 99310 Arnstadt
Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen!

Vernissage: 27. April 2017, 18 Uhr mit Live-Jazz "Duo Esparänzel" (Saxophon und Harfe)

Die Ausstellung besteht aus zwei Teilen:
1) Ausstellung "JazzChanges" des Jazzinstitus Darmstadt über die Entwicklungsgeschichte des Jazz
2) Ausstellung "25 Jahre Jazzweekend in Arnstadt" mit Fotos, Presseberichten, Andenken - Erinnerungen werden wach!

Der Eintritt ist frei!

Juni
07
Krabbelgruppe
07.06.2017 um 09:00 Uhr bis 10:30 Uhr
Veranstalter: Frauen- und Familienzentrum
Ort: Rankestraße 11, 99310 Arnstadt
Juni
07
Sonderausstellung "Jugendstil - eine Epoche, 3 Sammlungen"
07.06.2017 um 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Veranstalter: Schlossmuseum Arnstadt

Der Jugendstil fasziniert – immer noch und immer wieder. Im Vergleich zu anderen Kunstepochen umfasst der Jugendstil nur etwa zwei Jahrzehnte und ist doch sehr facettenreich. Jugendstil ist nicht nur – wie oft beschrieben – eine „Stilrichtung im Kunstgewerbe“. Der Jugendstil oder Art nouveau oder Sezessionstil ist Ausdruck eines Lebensgefühls. Die Ausstellung im Schlossmuseum Arnstadt beschäftigt sich zwar mit dem Zauber dieser Kunstepoche doch geht es in der Exposition genauso um die Frage: Warum sammelt man diese Objekte und wer sammelt sie. Im Fokus stehen zwei Privatsammlungen - eine ist entstanden aus der Freundschaft zwischen dem Künstler Josef Uhl (1877-1945) und dem Arnstädter Hermann Minner (1884-1956). Die Sammlung stellt ein geschlossenes Grafikkonvolut dar. Die zweite Privatsammlung, die Sammlung Hühn, hat ihre Anfänge in der DDR und wächst bis in die heutige Zeit beständig weiter. Antrieb des Sammelns ist hier die Begeisterung für diese Epoche und deren spezieller Ästhetik, die Suche nach dem Besonderen. Die dritte Sammlung ist die des Schlossmuseums Arnstadt und steht für das institutionelle Sammeln. Dieses Konvolut ordnet sich ein in einen großen Gesamtbestand und bildet nur einen Teil des Sammlungskonzeptes des Schlossmuseums Arnstadt ab. Die Ausstellung konzentriert sich auf Objektgruppen wie: Grafik, Glasobjekte von Daum, Tiffany, Gallé u.a., Porzellan & Keramik, Metallobjekte wie das bekannte Kayserzinn aber auch Möbel und Bücher.

Juni
07
Weibs*Bilder
07.06.2017 um 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Veranstalter: Kunsthalle Arnstadt
Ort: Kunsthalle Arnstadt

Weibsbilder: Bilder mit Weibern? Bilder über Weiber? Bilder für Weiber? – Nein, Bilder von selbstbewussten Künstlerinnen, die sich ihres Frauseins sehr wohl bewusst sind, die mit ihrer Kunst keinen ausgesprochenen feministischen Ansatz verfolgen, die Weiblichkeit mit einer gesunden Portion Selbstironie betrachten, das Weibliche nicht zum eigentlichen Thema machen, dafür aber ganz KÜNSTLERIN sind! Grundlage für die Ausstellung ist eine bereits seit Jahren erprobte und immer wieder praktizierte Zusammenarbeit von befreundeten Künstlerinnen, die dieses Mal ihren Aktionskreis um einige Positionen erweitert haben, um den Diskurs untereinander auszubauen. Im Ergebnis steht eine spannungsreiche Ausstellung, die sehr heterogene Ansätze und eine große Bandbreite von künstlerischen Ausdrucksformen, Techniken und Medien vereint: Sie umfasst Malerei, Zeichnung, Skulptur, Objekte und Installation. Das Spektrum der Beiträge bewegt sich zwischen Figürlichkeit und Ungegenständlichkeit, Leichtigkeit und Intensität, konkret und poetisch, aufgelösten und festen Formen sowie Malerischem und Grafischem. Sind die Arbeiten von Elke Albrecht, Clivia Bauer, Marianne Conrad, Katrin Prinich-Heutzenröder, Sybille Suchy, Marion Walther und Rosmarie Weinlich noch so verschieden und letztlich autark zu betrachten, so haben sie doch eine Gemeinsamkeit: Ihr Arbeitsort liegt in Thüringen.

Susanne Knorr, Erfurt

Juni
07
Deutsch für Anfänger
07.06.2017 um 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Veranstalter: Frauen- und Familienzentrum
Ort: Rankestraße 11, 99310 Arnstadt
Juni
07
Strickgruppe "Flotte Maschen"
07.06.2017 um 14:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Veranstalter: Frauen- und Familienzentrum
Ort: Rankestraße 11
Juni
07
AG Ballspiele | alte TH Gymnasium Arnstadt | ab 10 Jahre
07.06.2017 um 15:15 Uhr bis 16:00 Uhr
Veranstalter: DIREKT e.V.

Kontakt:
Jugendklub „Souterrain“
Prof.-Frosch-Straße 19
99310 Arnstadt
Telefon: 03628/43708
E-Mail: jugendklub(@)direktev.de
Internet: www.direktev.de
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. ab 12:00 Uhr
Änderungen im Programm sind den Mitarbeiter*innen immer vorbehalten.

Juni
08
Erlebnis Bratwurstküche
08.06.2017
Juni
08
Ausstellung zum 25. Jazzweekend: Jazz in der City
08.06.2017 um 08:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Veranstalter: IG JAZZ Arnstadt e.V.
Ort: Rathaus Foyer

Ausstellung anlässlich 25 Jahre Jazzweekend in Arnstadt:

„Jazz in der City“

Ort: Glasverbinder des Rathauses, Markt 1, 99310 Arnstadt
Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen!

Vernissage: 27. April 2017, 18 Uhr mit Live-Jazz "Duo Esparänzel" (Saxophon und Harfe)

Die Ausstellung besteht aus zwei Teilen:
1) Ausstellung "JazzChanges" des Jazzinstitus Darmstadt über die Entwicklungsgeschichte des Jazz
2) Ausstellung "25 Jahre Jazzweekend in Arnstadt" mit Fotos, Presseberichten, Andenken - Erinnerungen werden wach!

Der Eintritt ist frei!

Juni
08
Mein liebstes, allerliebstes Bilderbuch
08.06.2017 um 09:30 Uhr
Veranstalter: Stadt- und Kreisbibliothek Arnstadt
Ort: An der Liebfrauenkirche 2, 99310 Arnstadt

Lesezeit für die Jüngsten ab 3

Juni
08
Sonderausstellung "Jugendstil - eine Epoche, 3 Sammlungen"
08.06.2017 um 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Veranstalter: Schlossmuseum Arnstadt

Der Jugendstil fasziniert – immer noch und immer wieder. Im Vergleich zu anderen Kunstepochen umfasst der Jugendstil nur etwa zwei Jahrzehnte und ist doch sehr facettenreich. Jugendstil ist nicht nur – wie oft beschrieben – eine „Stilrichtung im Kunstgewerbe“. Der Jugendstil oder Art nouveau oder Sezessionstil ist Ausdruck eines Lebensgefühls. Die Ausstellung im Schlossmuseum Arnstadt beschäftigt sich zwar mit dem Zauber dieser Kunstepoche doch geht es in der Exposition genauso um die Frage: Warum sammelt man diese Objekte und wer sammelt sie. Im Fokus stehen zwei Privatsammlungen - eine ist entstanden aus der Freundschaft zwischen dem Künstler Josef Uhl (1877-1945) und dem Arnstädter Hermann Minner (1884-1956). Die Sammlung stellt ein geschlossenes Grafikkonvolut dar. Die zweite Privatsammlung, die Sammlung Hühn, hat ihre Anfänge in der DDR und wächst bis in die heutige Zeit beständig weiter. Antrieb des Sammelns ist hier die Begeisterung für diese Epoche und deren spezieller Ästhetik, die Suche nach dem Besonderen. Die dritte Sammlung ist die des Schlossmuseums Arnstadt und steht für das institutionelle Sammeln. Dieses Konvolut ordnet sich ein in einen großen Gesamtbestand und bildet nur einen Teil des Sammlungskonzeptes des Schlossmuseums Arnstadt ab. Die Ausstellung konzentriert sich auf Objektgruppen wie: Grafik, Glasobjekte von Daum, Tiffany, Gallé u.a., Porzellan & Keramik, Metallobjekte wie das bekannte Kayserzinn aber auch Möbel und Bücher.

Juni
08
Weibs*Bilder
08.06.2017 um 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Veranstalter: Kunsthalle Arnstadt
Ort: Kunsthalle Arnstadt

Weibsbilder: Bilder mit Weibern? Bilder über Weiber? Bilder für Weiber? – Nein, Bilder von selbstbewussten Künstlerinnen, die sich ihres Frauseins sehr wohl bewusst sind, die mit ihrer Kunst keinen ausgesprochenen feministischen Ansatz verfolgen, die Weiblichkeit mit einer gesunden Portion Selbstironie betrachten, das Weibliche nicht zum eigentlichen Thema machen, dafür aber ganz KÜNSTLERIN sind! Grundlage für die Ausstellung ist eine bereits seit Jahren erprobte und immer wieder praktizierte Zusammenarbeit von befreundeten Künstlerinnen, die dieses Mal ihren Aktionskreis um einige Positionen erweitert haben, um den Diskurs untereinander auszubauen. Im Ergebnis steht eine spannungsreiche Ausstellung, die sehr heterogene Ansätze und eine große Bandbreite von künstlerischen Ausdrucksformen, Techniken und Medien vereint: Sie umfasst Malerei, Zeichnung, Skulptur, Objekte und Installation. Das Spektrum der Beiträge bewegt sich zwischen Figürlichkeit und Ungegenständlichkeit, Leichtigkeit und Intensität, konkret und poetisch, aufgelösten und festen Formen sowie Malerischem und Grafischem. Sind die Arbeiten von Elke Albrecht, Clivia Bauer, Marianne Conrad, Katrin Prinich-Heutzenröder, Sybille Suchy, Marion Walther und Rosmarie Weinlich noch so verschieden und letztlich autark zu betrachten, so haben sie doch eine Gemeinsamkeit: Ihr Arbeitsort liegt in Thüringen.

Susanne Knorr, Erfurt

Juni
08
25. Jazzweekend präsentiert: Eröffnungskonzert mit dem Duo Klaus Paier & Asja Valcic
08.06.2017 um 20:00 Uhr
Veranstalter: IG JAZZ Arnstadt e.V.
Ort: Rathaus Rathaussaal Markt 1 99310 Arnstadt

Den Auftakt des viertägigen Jazzweekends bildet das Konzert des Duos "Klaus Paier & Asja Valcic".
Akkordeon trifft auf Cello. So selten die Besetzung, so ungewöhnlich sind auch die Klänge,
die das Duo Klaus Paier & Asja Valcic auszeichnet. Ist es Jazz, Klassik oder Weltmusik? Alt? Neu?
Crossover? Ihre neue CD "Timeless Suite", die sie in Arnstadt vorstellen, verbindet vergangene Epochen
mit der Gegenwart in einer unverwechselbaren Sprache.
Ein aufregender Tanz, von dem man hofft, dass er nie zu Ende geht.

Juni
08
25. Jazzweekend 2017 - Der Jazz lebt - in Arnstadt zur Jubiläumsausgabe!
08.06.2017 bis 11.06.2017 um 20:00 Uhr
Veranstalter: IG JAZZ Arnstadt e.V.
Ort: Rathaussaal Bachkirche Markt Kneipen der Innenstadt

"Jazz ist mehr als nur Musik, Jazz ist eine Lebenseinstellung. " (Charlie Parker)

Das " 25. Arnstädter Jazzweekend ", welches mit seiner Jubiläumsausgabe vom 8. bis 11. Juni stattfindet, wird wieder zahlreiche Jazzfans aus Nah und Fern nach Arnstadt locken.

Den Auftakt des viertägigen Festivals bildet das Konzert des Duos "Klaus Paier & Asja Valcic ". Akkordeon trifft auf Cello. So selten die Besetzung, so ungewöhnlich sind auch die Klänge, die das Duo Klaus Paier und Asja Valcic auszeichnet. Ist es Jazz, Klassik oder Weltmusik? Alt? Neu? Crossover? Ihre neue CD "Timeless Suite ", die sie in Arnstadt vorstellen, verbindet vergangene Epochen mit der Gegenwart in einer unverwechselbaren Sprache. Ein aufregender Tanz, von dem man hofft, dass er nie zu Ende geht.

Höhepunkt des Jazzweekends ist das Hauptkonzert des Jazzweekends am Freitag, dem 9. Juni mit "SLIXS ", einem der weltbesten A Capella-Ensembles der Welt. SLIXS (ehemals Stouxingers) stellen die Hörgewohnheiten des A-Cappella Genres auf den Kopf. Mit ihrer kraftvollen und waghalsigen Mischung aus Jazz, Pop und Funk, Klassik und Weltmusik - die sie selbst als "Vocal Bastard " bezeichnen - begeistern die sechs Stimmwunder bei ihren Konzerten in ganz Europa und halb Asien.

SLIXS teilen eine wohl einzigartige musikalische Leidenschaft: Auszuloten, was mit Stimme alles möglich ist. Sie entführen den Hörer in ein Paradies aus Klangfarben, Lautmalerei und Vocal Percussion. Dort gelandet staunt er über die Güte der so entstehenden Songs und erfreut sich am feinsinnigen Gespür für Groove...

Freuen können sich alle Besucher ferner auf den kostenfreien Straßenjazz zum Umwelt- und Erlebnismarkt am Samstag sowie den abendlichen Kneipenjazz. Auch dieses Mal trifft man alte Bekannte, wie das Blues-Urgestein aus Thüringen Jürgen Kerth oder die holländische Formation "Four Wheel Drive ", dieses mal mit einem "special guest " sowie viele neue, ungewöhnliche Bands, wie zum Beispiel das "Funk Kartell " aus Nürnberg. Den Abschluss bildet der sonntäglichen Jazzbrunch mit "Skupa ", auch wieder bei freiem Eintritt. Es darf getanzt werden!

Eintrittskarten gibt es in der Touristinformation am Markt sowie unter www.ig-jazz-arnstadt.de, wo es auch weitere Informationen zum Jazzweekend gibt.

Begleitet wird das Jazzweekend von einer umfangreichen Ausstellung zum Thema "Jazz in der City " im Rathaus. Vernissage ist bereits am 27. April. Die Ausstellung ist dann vom 28. April bis zum 12. Juni 2017 zu den üblichen öffnungszeiten des Rathauses zu besichtigen.

Juni
09
Sonderausstellung "Jugendstil - eine Epoche, 3 Sammlungen"
09.06.2017 um 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Veranstalter: Schlossmuseum Arnstadt

Der Jugendstil fasziniert – immer noch und immer wieder. Im Vergleich zu anderen Kunstepochen umfasst der Jugendstil nur etwa zwei Jahrzehnte und ist doch sehr facettenreich. Jugendstil ist nicht nur – wie oft beschrieben – eine „Stilrichtung im Kunstgewerbe“. Der Jugendstil oder Art nouveau oder Sezessionstil ist Ausdruck eines Lebensgefühls. Die Ausstellung im Schlossmuseum Arnstadt beschäftigt sich zwar mit dem Zauber dieser Kunstepoche doch geht es in der Exposition genauso um die Frage: Warum sammelt man diese Objekte und wer sammelt sie. Im Fokus stehen zwei Privatsammlungen - eine ist entstanden aus der Freundschaft zwischen dem Künstler Josef Uhl (1877-1945) und dem Arnstädter Hermann Minner (1884-1956). Die Sammlung stellt ein geschlossenes Grafikkonvolut dar. Die zweite Privatsammlung, die Sammlung Hühn, hat ihre Anfänge in der DDR und wächst bis in die heutige Zeit beständig weiter. Antrieb des Sammelns ist hier die Begeisterung für diese Epoche und deren spezieller Ästhetik, die Suche nach dem Besonderen. Die dritte Sammlung ist die des Schlossmuseums Arnstadt und steht für das institutionelle Sammeln. Dieses Konvolut ordnet sich ein in einen großen Gesamtbestand und bildet nur einen Teil des Sammlungskonzeptes des Schlossmuseums Arnstadt ab. Die Ausstellung konzentriert sich auf Objektgruppen wie: Grafik, Glasobjekte von Daum, Tiffany, Gallé u.a., Porzellan & Keramik, Metallobjekte wie das bekannte Kayserzinn aber auch Möbel und Bücher.

Juni
09
Mein liebstes, allerliebstes Bilderbuch
09.06.2017 um 09:30 Uhr
Veranstalter: Stadt- und Kreisbibliothek Arnstadt
Ort: An der Liebfrauenkirche 2, 99310 Arnstadt

Lesezeit für die Jüngsten ab 3

Juni
09
Weibs*Bilder
09.06.2017 um 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Veranstalter: Kunsthalle Arnstadt
Ort: Kunsthalle Arnstadt

Weibsbilder: Bilder mit Weibern? Bilder über Weiber? Bilder für Weiber? – Nein, Bilder von selbstbewussten Künstlerinnen, die sich ihres Frauseins sehr wohl bewusst sind, die mit ihrer Kunst keinen ausgesprochenen feministischen Ansatz verfolgen, die Weiblichkeit mit einer gesunden Portion Selbstironie betrachten, das Weibliche nicht zum eigentlichen Thema machen, dafür aber ganz KÜNSTLERIN sind! Grundlage für die Ausstellung ist eine bereits seit Jahren erprobte und immer wieder praktizierte Zusammenarbeit von befreundeten Künstlerinnen, die dieses Mal ihren Aktionskreis um einige Positionen erweitert haben, um den Diskurs untereinander auszubauen. Im Ergebnis steht eine spannungsreiche Ausstellung, die sehr heterogene Ansätze und eine große Bandbreite von künstlerischen Ausdrucksformen, Techniken und Medien vereint: Sie umfasst Malerei, Zeichnung, Skulptur, Objekte und Installation. Das Spektrum der Beiträge bewegt sich zwischen Figürlichkeit und Ungegenständlichkeit, Leichtigkeit und Intensität, konkret und poetisch, aufgelösten und festen Formen sowie Malerischem und Grafischem. Sind die Arbeiten von Elke Albrecht, Clivia Bauer, Marianne Conrad, Katrin Prinich-Heutzenröder, Sybille Suchy, Marion Walther und Rosmarie Weinlich noch so verschieden und letztlich autark zu betrachten, so haben sie doch eine Gemeinsamkeit: Ihr Arbeitsort liegt in Thüringen.

Susanne Knorr, Erfurt

Juni
09
Ausstellungsgespräch in der Sonderausstellung "Jugendstil"
09.06.2017 um 14:30 Uhr bis 15:30 Uhr
Veranstalter: Schlossmuseum Arnstadt
Ort: Schlossmuseum Arnstadt

Glas, Porzellan, Zinn – Von der Faszination des Sammelns von Formen, Materialien und Farben mit Christian Hühn.

Juni
09
AG Torfabrik 2.0 | TH LBS | ab 9 Jahre
09.06.2017 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Veranstalter: DIREKT e.V.

Kontakt:
Jugendklub „Souterrain“
Prof.-Frosch-Straße 19
99310 Arnstadt
Telefon: 03628/43708
E-Mail: jugendklub(@)direktev.de
Internet: www.direktev.de
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. ab 12:00 Uhr
Änderungen im Programm sind den Mitarbeiter*innen immer vorbehalten.

Juni
09
25. Jazzweekend präsentiert: Hauptkonzert mit SLIXS
09.06.2017 um 20:00 Uhr
Veranstalter: IG JAZZ Arnstadt e.V.
Ort: Bachkirche An der Neuen Kirche 99310 Arnstadt

Der Höhepunkt des 25. Jazzweekends ist das Hauptkonzert am Freitag, dem 9. Juni mit "SLIXS",
einem der weltbesten A-Cappella-Ensembles der Welt. SLIXS stellen Hörgewohnheiten des
A-Cappella-Genres auf den Kopf. Mit ihrer kraftvollen und waghalsigen Mischung aus Jazz, Pop
und Funk, Klassik und Weltmusik - die sie selbst als "Vocal Bastard" bezeichnen - begeistern
die sechs Stimmwunder bei ihren Konzerten in ganz Europa und halb Asien.

SLIXS teilen eine wohl einzigartige musikalische Leidenschaft: Auszuloten, was mit Stimme alles möglich
ist. Sie entführen den Hörer in ein Paradies aus Klangfarben, Lautmalerei und Vocal Persussion. Dort
gelandet staunt er über die Güte der so entstehenden Songs und erfreut sich am feinsinnigen Gespür für
Groove.

Mehr zu SLIXS unter: www.slixs.info oder unter www.ig-jazz-arnstadt.de, wo es weitere Informationen
zum Jazzweekend gibt und Eintrittskarten im verbilligten Vorverkauf erworben werden können.

Juni
10
Arnstädter Flohmarkt
10.06.2017 um 08:00 Uhr
Veranstalter: Stadtverwaltung Arnstadt - Marktwesen
Ort: Erfurter Straße

Nähere Informationen folgen in Kürze!

Juni
10
Arnstädter Flohmarkt
10.06.2017 um 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Veranstalter: Stadtverwaltung Arnstadt - Marktwesen
Ort: Marktplatz Arnstadt
Juni
10
21. Arnstädter Umwelt- und Erlebnismarkt
10.06.2017 um 09:00 Uhr
Veranstalter: IG Stadtökologie Arnstadt / Zukunftsfähiges Thüringen e.V.
Ort: Markt und angrenzende Straßen

Anlässlich des Internationalen Tags der Umwelt veranstaltet die Ortsgruppe Stadtökologie Arnstadt im Verein Zukunftsfähiges Thüringen e.V. den Arnstädter Umwelt- und Erlebnismarkt.

Die thematischen Schwerpunkte sind seit Jahren gesetzt und werden jährlich neu justiert: Nutzung erneuerbarer Energien, effizienter Einsatz von Energie, Stärkung regionaler Produzenten, ökologisches Bauen und Sanieren, Tipps für Lebensstile, die sich an Zukunftsfähigkeit orientieren, Angebot von Waren und Dienstleistungen, die diesen Ansprüchen gerecht werden, regionaler Tourismus, umweltpädagogische Angebote und vieles mehr.

Der diesjährige Umweltmarkt ist eng mit dem Jubiläum "25 Jahre Arnstädter Jazz-Weekend" verbunden.

Juni
10
Sonderausstellung "Jugendstil - eine Epoche, 3 Sammlungen"
10.06.2017 um 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Veranstalter: Schlossmuseum Arnstadt

Der Jugendstil fasziniert – immer noch und immer wieder. Im Vergleich zu anderen Kunstepochen umfasst der Jugendstil nur etwa zwei Jahrzehnte und ist doch sehr facettenreich. Jugendstil ist nicht nur – wie oft beschrieben – eine „Stilrichtung im Kunstgewerbe“. Der Jugendstil oder Art nouveau oder Sezessionstil ist Ausdruck eines Lebensgefühls. Die Ausstellung im Schlossmuseum Arnstadt beschäftigt sich zwar mit dem Zauber dieser Kunstepoche doch geht es in der Exposition genauso um die Frage: Warum sammelt man diese Objekte und wer sammelt sie. Im Fokus stehen zwei Privatsammlungen - eine ist entstanden aus der Freundschaft zwischen dem Künstler Josef Uhl (1877-1945) und dem Arnstädter Hermann Minner (1884-1956). Die Sammlung stellt ein geschlossenes Grafikkonvolut dar. Die zweite Privatsammlung, die Sammlung Hühn, hat ihre Anfänge in der DDR und wächst bis in die heutige Zeit beständig weiter. Antrieb des Sammelns ist hier die Begeisterung für diese Epoche und deren spezieller Ästhetik, die Suche nach dem Besonderen. Die dritte Sammlung ist die des Schlossmuseums Arnstadt und steht für das institutionelle Sammeln. Dieses Konvolut ordnet sich ein in einen großen Gesamtbestand und bildet nur einen Teil des Sammlungskonzeptes des Schlossmuseums Arnstadt ab. Die Ausstellung konzentriert sich auf Objektgruppen wie: Grafik, Glasobjekte von Daum, Tiffany, Gallé u.a., Porzellan & Keramik, Metallobjekte wie das bekannte Kayserzinn aber auch Möbel und Bücher.

Juni
10
25. Jazzweekend präsentiert: Straßenjazz - umsonst und draußen!
10.06.2017 um 10:00 Uhr
Veranstalter: IG JAZZ Arnstadt e.V.
Ort: Fußgängerzone / Marktplatz

Vom 8. bis 11. Juni findet in Arnstadt das 25. Jazzweekend statt.

Freuen können sich alle Besucher auf den traditionellen kostenfreien Straßenjazz zum Umwelt- und Erlebnismarkt am Samstag auf dem Markt und den angrenzenden Gassen. Auch dieses Mal trifft man wieder auf alte Bekannte, wie die Dixie Syncopaters, Four Wheel Drive oder die legendäre Jazz Polizei. Besonders spannend wird es wieder, wenn die Bands aufeinander treffen und zusammen zur Session aufspielen.

Alle Informationen finden Besucher hier: www.ig-jazz-arnstadt.de


Juni
10
25. Jazzweekend präsentiert: Kneipenjazz - von Blues über Soul bis Funk!
10.06.2017 um 18:00 Uhr
Veranstalter: IG JAZZ Arnstadt e.V.
Ort: Kneipen und Plätze der Altstadt (siehe pdf-Programm auf dieser Seite!)

Der Samstagabend gehört wieder dem beliebten Kneipenjazz. In sechs Kneipen bzw. Höfen wird gejazzt, was die musikalische Vielfalt hergibt: von Soul über Blues und Funk bis hin zu sattem Partyjazz und Dixieland ist wieder für (fast) jeden Geschmack etwas dabei! Das Ticket bzw. der Eintritts-Button kostet im Vorverkauf 12 Euro (Abendkasse: 15 Euro) und berechtigt zum Besuch aller Konzerte. Alle Bands spielen 4 Sets, die immer zur vollen Stunde beginnen. So hat man die Möglichkeit, zwischen den Sets die Location zu wechseln und nahezu alle Bands zu hören. Den Abschluss bildet eine rauschende Party mit "Funk Kartell" auf dem Marktplatz.
Mit dabei in diesem Jahr:
Tanya s: Katrin Kaufmann Trio (Funk, Blues, Soul)
Burgkeller: DobBroMan & special guest (Blues)
Kulisse: WeXXam (Partyjazz)
Confiserie Längwitz: Jürgen Kerth Trio (Blues)
Hotel Goldene Sonne: Four Wheel Drive & special guest (New Orleans und Dixieland)
Marktbühne: Funk Kartell (Funk)
Alle Informationen zu den beteiligten Bands wie immer unter: www.ig-jazz-arnstadt.de

Wir freuen uns auf Euch!
Eure IG JAZZ Arnstadt

Juni
10
Eine Leiche für Margarete
10.06.2017 um 19:30 Uhr
Veranstalter: Theater im Schlossgarten

Kriminalkomödie von Hans Schimmel Kleine Bühne Arnstadt Dass eine Seefahrt lustig, vor allem aber gesund sein soll, bewahrheitet sich auf dieser Kreuzfahrt wahrlich nicht. Dass sich Passagiere gegenseitig in die Haare geraten kommt zwar immer wieder vor, aber dass es mit einem Mord endet, damit hätte Kapitän Hacker nicht gerechnet. Da die Leiche kurz darauf verschwindet, der nächste Hafen weit entfernt und kein Polizist an Bord ist, bleiben für die Spurensuche nur wenige Beweise zurück. Jetzt schlägt die Stunde von Bordköchin Margarete Glöbich, die sich als geübte Krimileserin mit einem Faible für Massenmörder geradezu berufen fühlt, auf eigene Faust zu ermitteln und diesen Fall aufzuklären. Unterstützt von der dauerseekranken Bordärztin, Frau Dr. Klein, und Hiltrud, der Servicekraft mit den "klebrigen Fingern", macht sie sich an die Arbeit. Dass bei der Mördersuche Margaretes Kochkünste etwas zu kurz kommen, stört sie wenig, Kapitän Hacker und die Passagiere aber umso mehr. Das wären der machohafte Rocky Ricks und die eingefleischte Feministin Beate Ohse, die adlige Sybille von Maierstein und der verwitwete Metzgermeister Griebe und der ständig nörgelnde Adalbert Grafenau. Wird Margarete das Mysterium um die verschwundene Leiche lösen können und den Mörder entlarven? Sie sind herzlich eingeladen bei dieser vergnüglichen Kriminalkomödie mit zu rätseln.

Juni
11
Lachwanderung
11.06.2017 um 09:00 Uhr
Veranstalter: Kerstin Sauerbrey - Lachyogatrainerin
Ort: REWE Markt Goethestraße 28 99310 Arnstadt

Gibt es etwas Schöneres als Lachen und Bewegung an der frischen Luft? An ausgesucht schönen und ruhigen Plätzen praktizieren wir einfache Atem- und Lachübungen. Unterwegs singen wir.

Juni
11
Sonderausstellung "Jugendstil - eine Epoche, 3 Sammlungen"
11.06.2017 um 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Veranstalter: Schlossmuseum Arnstadt

Der Jugendstil fasziniert – immer noch und immer wieder. Im Vergleich zu anderen Kunstepochen umfasst der Jugendstil nur etwa zwei Jahrzehnte und ist doch sehr facettenreich. Jugendstil ist nicht nur – wie oft beschrieben – eine „Stilrichtung im Kunstgewerbe“. Der Jugendstil oder Art nouveau oder Sezessionstil ist Ausdruck eines Lebensgefühls. Die Ausstellung im Schlossmuseum Arnstadt beschäftigt sich zwar mit dem Zauber dieser Kunstepoche doch geht es in der Exposition genauso um die Frage: Warum sammelt man diese Objekte und wer sammelt sie. Im Fokus stehen zwei Privatsammlungen - eine ist entstanden aus der Freundschaft zwischen dem Künstler Josef Uhl (1877-1945) und dem Arnstädter Hermann Minner (1884-1956). Die Sammlung stellt ein geschlossenes Grafikkonvolut dar. Die zweite Privatsammlung, die Sammlung Hühn, hat ihre Anfänge in der DDR und wächst bis in die heutige Zeit beständig weiter. Antrieb des Sammelns ist hier die Begeisterung für diese Epoche und deren spezieller Ästhetik, die Suche nach dem Besonderen. Die dritte Sammlung ist die des Schlossmuseums Arnstadt und steht für das institutionelle Sammeln. Dieses Konvolut ordnet sich ein in einen großen Gesamtbestand und bildet nur einen Teil des Sammlungskonzeptes des Schlossmuseums Arnstadt ab. Die Ausstellung konzentriert sich auf Objektgruppen wie: Grafik, Glasobjekte von Daum, Tiffany, Gallé u.a., Porzellan & Keramik, Metallobjekte wie das bekannte Kayserzinn aber auch Möbel und Bücher.

Juni
11
25. Jazzweekend präsentiert: Jazzbrunch mit SKUPA
11.06.2017 um 11:00 Uhr
Veranstalter: IG JAZZ Arnstadt e.V.
Ort: Open Air-Bühne Marktplatz Markt 99310 Arnstadt

Den Abschluss des diesjährigen Jubiläumsjazzweekend bildet der sonntägliche Jazzbrunch. Nicht nur das angebotene Essen verspricht lecker zu werden. auch die Musik von SKUPA hat es in sich: Balkan, Gypsy, Flamenco, dargeboten mit den Instrumenten Geige, Gitarre, Percussion und Kontrabass als Vertretung für die Tuba. Es darf getanzt werden! Der Eintritt ist frei!

Juni
11
Weibs*Bilder
11.06.2017 um 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Veranstalter: Kunsthalle Arnstadt
Ort: Kunsthalle Arnstadt

Weibsbilder: Bilder mit Weibern? Bilder über Weiber? Bilder für Weiber? – Nein, Bilder von selbstbewussten Künstlerinnen, die sich ihres Frauseins sehr wohl bewusst sind, die mit ihrer Kunst keinen ausgesprochenen feministischen Ansatz verfolgen, die Weiblichkeit mit einer gesunden Portion Selbstironie betrachten, das Weibliche nicht zum eigentlichen Thema machen, dafür aber ganz KÜNSTLERIN sind! Grundlage für die Ausstellung ist eine bereits seit Jahren erprobte und immer wieder praktizierte Zusammenarbeit von befreundeten Künstlerinnen, die dieses Mal ihren Aktionskreis um einige Positionen erweitert haben, um den Diskurs untereinander auszubauen. Im Ergebnis steht eine spannungsreiche Ausstellung, die sehr heterogene Ansätze und eine große Bandbreite von künstlerischen Ausdrucksformen, Techniken und Medien vereint: Sie umfasst Malerei, Zeichnung, Skulptur, Objekte und Installation. Das Spektrum der Beiträge bewegt sich zwischen Figürlichkeit und Ungegenständlichkeit, Leichtigkeit und Intensität, konkret und poetisch, aufgelösten und festen Formen sowie Malerischem und Grafischem. Sind die Arbeiten von Elke Albrecht, Clivia Bauer, Marianne Conrad, Katrin Prinich-Heutzenröder, Sybille Suchy, Marion Walther und Rosmarie Weinlich noch so verschieden und letztlich autark zu betrachten, so haben sie doch eine Gemeinsamkeit: Ihr Arbeitsort liegt in Thüringen.

Susanne Knorr, Erfurt

Juni
11
Kinderfest im Märchenwald
11.06.2017 um 14:00 Uhr
Veranstalter: Frauenverein Bittstädt
Ort: Bittstädter Heide

Ein märchenhafter Spaß für die ganze Familie.
Tolle Musik! Leckeres Essen!

Und wenn Ihr Lust habt, verkleidet Euch als Eure Lieblingsmärchenfigur.
Der Bittstädter Frauenverein freut sich auf Euch!

Eintritt: Erwachsene 2,00 €, Kinder frei

Juni
11
Fußball für Ehemalige mit Danny | TH LBS
11.06.2017 um 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Veranstalter: DIREKT e.V.

Kontakt:
Jugendklub „Souterrain“
Prof.-Frosch-Straße 19
99310 Arnstadt
Telefon: 03628/43708
E-Mail: jugendklub(@)direktev.de
Internet: www.direktev.de
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. ab 12:00 Uhr
Änderungen im Programm sind den Mitarbeiter*innen immer vorbehalten.

Juni
12
Ausstellung zum 25. Jazzweekend: Jazz in der City
12.06.2017 um 08:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Veranstalter: IG JAZZ Arnstadt e.V.
Ort: Rathaus Foyer

Ausstellung anlässlich 25 Jahre Jazzweekend in Arnstadt:

„Jazz in der City“

Ort: Glasverbinder des Rathauses, Markt 1, 99310 Arnstadt
Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen!

Vernissage: 27. April 2017, 18 Uhr mit Live-Jazz "Duo Esparänzel" (Saxophon und Harfe)

Die Ausstellung besteht aus zwei Teilen:
1) Ausstellung "JazzChanges" des Jazzinstitus Darmstadt über die Entwicklungsgeschichte des Jazz
2) Ausstellung "25 Jahre Jazzweekend in Arnstadt" mit Fotos, Presseberichten, Andenken - Erinnerungen werden wach!

Der Eintritt ist frei!

Juni
12
Krabbelgruppe
12.06.2017 um 09:00 Uhr bis 10:30 Uhr
Veranstalter: Frauen- und Familienzentrum
Ort: Rankestraße 11, 99310 Arnstadt
Juni
12
Nordic Walking
12.06.2017 um 13:30 Uhr bis 15:30 Uhr
Veranstalter: Frauen- und Familienzentrum
Ort: Rankestraße 11, 99310 Arnstadt
Juni
12
AG Schwimmen | Stadtbad Arnstadt | 1,50 EUR
12.06.2017 um 13:45 Uhr bis 15:45 Uhr
Veranstalter: DIREKT e.V.

Kontakt:
Jugendklub „Souterrain“
Prof.-Frosch-Straße 19
99310 Arnstadt
Telefon: 03628/43708
E-Mail: jugendklub(@)direktev.de
Internet: www.direktev.de
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. ab 12:00 Uhr
Änderungen im Programm sind den Mitarbeiter*innen immer vorbehalten.

Juni
12
Elterninformationsabend
12.06.2017 um 19:00 Uhr
Veranstalter: Ilm-Kreis-Kliniken Arnstadt-Ilmenau gGmbH

Wir laden alle werdende Eltern zum Elterninformationsabend immer jeden 1. Montag im Monat um 19:00 Uhr in die Cafeteria am Standort Arnstadt ein.

Unser Team aus Hebammen, Geburtshelfern, Kinderärzten, Narkoseärzten und Schwestern stellt sich vor und gibt Informationen zu folgenden Themen: Geburt, Geburtsmethoden, Wochenbett und die ganzheitliche Betreuung von Muttern und Kind.

Gern können Sie den Kreißsaal besichtigen.

Wir freuen uns.

Juni
13
Mein liebstes, allerliebstes Bilderbuch
13.06.2017 um 09:00 Uhr
Veranstalter: Stadt- und Kreisbibliothek Arnstadt
Ort: An der Liebfrauenkirche 2, 99310 Arnstadt

Lesezeit für die Jüngsten ab 3

Juni
13
Sonderausstellung "Jugendstil - eine Epoche, 3 Sammlungen"
13.06.2017 um 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Veranstalter: Schlossmuseum Arnstadt

Der Jugendstil fasziniert – immer noch und immer wieder. Im Vergleich zu anderen Kunstepochen umfasst der Jugendstil nur etwa zwei Jahrzehnte und ist doch sehr facettenreich. Jugendstil ist nicht nur – wie oft beschrieben – eine „Stilrichtung im Kunstgewerbe“. Der Jugendstil oder Art nouveau oder Sezessionstil ist Ausdruck eines Lebensgefühls. Die Ausstellung im Schlossmuseum Arnstadt beschäftigt sich zwar mit dem Zauber dieser Kunstepoche doch geht es in der Exposition genauso um die Frage: Warum sammelt man diese Objekte und wer sammelt sie. Im Fokus stehen zwei Privatsammlungen - eine ist entstanden aus der Freundschaft zwischen dem Künstler Josef Uhl (1877-1945) und dem Arnstädter Hermann Minner (1884-1956). Die Sammlung stellt ein geschlossenes Grafikkonvolut dar. Die zweite Privatsammlung, die Sammlung Hühn, hat ihre Anfänge in der DDR und wächst bis in die heutige Zeit beständig weiter. Antrieb des Sammelns ist hier die Begeisterung für diese Epoche und deren spezieller Ästhetik, die Suche nach dem Besonderen. Die dritte Sammlung ist die des Schlossmuseums Arnstadt und steht für das institutionelle Sammeln. Dieses Konvolut ordnet sich ein in einen großen Gesamtbestand und bildet nur einen Teil des Sammlungskonzeptes des Schlossmuseums Arnstadt ab. Die Ausstellung konzentriert sich auf Objektgruppen wie: Grafik, Glasobjekte von Daum, Tiffany, Gallé u.a., Porzellan & Keramik, Metallobjekte wie das bekannte Kayserzinn aber auch Möbel und Bücher.

Juni
13
AG Kochen | Küche Gymnasium | ab 10 Jahre
13.06.2017 um 14:30 Uhr bis 15:30 Uhr
Veranstalter: DIREKT e.V.

Kontakt:
Jugendklub „Souterrain“
Prof.-Frosch-Straße 19
99310 Arnstadt
Telefon: 03628/43708
E-Mail: jugendklub(@)direktev.de
Internet: www.direktev.de
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. ab 12:00 Uhr
Änderungen im Programm sind den Mitarbeiter*innen immer vorbehalten.

Juni
14
Krabbelgruppe
14.06.2017 um 09:00 Uhr bis 10:30 Uhr
Veranstalter: Frauen- und Familienzentrum
Ort: Rankestraße 11, 99310 Arnstadt
Juni
14
Sonderausstellung "Jugendstil - eine Epoche, 3 Sammlungen"
14.06.2017 um 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Veranstalter: Schlossmuseum Arnstadt

Der Jugendstil fasziniert – immer noch und immer wieder. Im Vergleich zu anderen Kunstepochen umfasst der Jugendstil nur etwa zwei Jahrzehnte und ist doch sehr facettenreich. Jugendstil ist nicht nur – wie oft beschrieben – eine „Stilrichtung im Kunstgewerbe“. Der Jugendstil oder Art nouveau oder Sezessionstil ist Ausdruck eines Lebensgefühls. Die Ausstellung im Schlossmuseum Arnstadt beschäftigt sich zwar mit dem Zauber dieser Kunstepoche doch geht es in der Exposition genauso um die Frage: Warum sammelt man diese Objekte und wer sammelt sie. Im Fokus stehen zwei Privatsammlungen - eine ist entstanden aus der Freundschaft zwischen dem Künstler Josef Uhl (1877-1945) und dem Arnstädter Hermann Minner (1884-1956). Die Sammlung stellt ein geschlossenes Grafikkonvolut dar. Die zweite Privatsammlung, die Sammlung Hühn, hat ihre Anfänge in der DDR und wächst bis in die heutige Zeit beständig weiter. Antrieb des Sammelns ist hier die Begeisterung für diese Epoche und deren spezieller Ästhetik, die Suche nach dem Besonderen. Die dritte Sammlung ist die des Schlossmuseums Arnstadt und steht für das institutionelle Sammeln. Dieses Konvolut ordnet sich ein in einen großen Gesamtbestand und bildet nur einen Teil des Sammlungskonzeptes des Schlossmuseums Arnstadt ab. Die Ausstellung konzentriert sich auf Objektgruppen wie: Grafik, Glasobjekte von Daum, Tiffany, Gallé u.a., Porzellan & Keramik, Metallobjekte wie das bekannte Kayserzinn aber auch Möbel und Bücher.

Juni
14
Weibs*Bilder
14.06.2017 um 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Veranstalter: Kunsthalle Arnstadt
Ort: Kunsthalle Arnstadt

Weibsbilder: Bilder mit Weibern? Bilder über Weiber? Bilder für Weiber? – Nein, Bilder von selbstbewussten Künstlerinnen, die sich ihres Frauseins sehr wohl bewusst sind, die mit ihrer Kunst keinen ausgesprochenen feministischen Ansatz verfolgen, die Weiblichkeit mit einer gesunden Portion Selbstironie betrachten, das Weibliche nicht zum eigentlichen Thema machen, dafür aber ganz KÜNSTLERIN sind! Grundlage für die Ausstellung ist eine bereits seit Jahren erprobte und immer wieder praktizierte Zusammenarbeit von befreundeten Künstlerinnen, die dieses Mal ihren Aktionskreis um einige Positionen erweitert haben, um den Diskurs untereinander auszubauen. Im Ergebnis steht eine spannungsreiche Ausstellung, die sehr heterogene Ansätze und eine große Bandbreite von künstlerischen Ausdrucksformen, Techniken und Medien vereint: Sie umfasst Malerei, Zeichnung, Skulptur, Objekte und Installation. Das Spektrum der Beiträge bewegt sich zwischen Figürlichkeit und Ungegenständlichkeit, Leichtigkeit und Intensität, konkret und poetisch, aufgelösten und festen Formen sowie Malerischem und Grafischem. Sind die Arbeiten von Elke Albrecht, Clivia Bauer, Marianne Conrad, Katrin Prinich-Heutzenröder, Sybille Suchy, Marion Walther und Rosmarie Weinlich noch so verschieden und letztlich autark zu betrachten, so haben sie doch eine Gemeinsamkeit: Ihr Arbeitsort liegt in Thüringen.

Susanne Knorr, Erfurt

Juni
14
Deutsch für Anfänger
14.06.2017 um 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Veranstalter: Frauen- und Familienzentrum
Ort: Rankestraße 11, 99310 Arnstadt
Juni
14
Strickgruppe "Flotte Maschen"
14.06.2017 um 14:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Veranstalter: Frauen- und Familienzentrum
Ort: Rankestraße 11
Juni
14
AG Ballspiele | alte TH Gymnasium Arnstadt | ab 10 Jahre
14.06.2017 um 15:15 Uhr bis 16:00 Uhr
Veranstalter: DIREKT e.V.

Kontakt:
Jugendklub „Souterrain“
Prof.-Frosch-Straße 19
99310 Arnstadt
Telefon: 03628/43708
E-Mail: jugendklub(@)direktev.de
Internet: www.direktev.de
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. ab 12:00 Uhr
Änderungen im Programm sind den Mitarbeiter*innen immer vorbehalten.

Juni
15
Sonderausstellung "Jugendstil - eine Epoche, 3 Sammlungen"
15.06.2017 um 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Veranstalter: Schlossmuseum Arnstadt

Der Jugendstil fasziniert – immer noch und immer wieder. Im Vergleich zu anderen Kunstepochen umfasst der Jugendstil nur etwa zwei Jahrzehnte und ist doch sehr facettenreich. Jugendstil ist nicht nur – wie oft beschrieben – eine „Stilrichtung im Kunstgewerbe“. Der Jugendstil oder Art nouveau oder Sezessionstil ist Ausdruck eines Lebensgefühls. Die Ausstellung im Schlossmuseum Arnstadt beschäftigt sich zwar mit dem Zauber dieser Kunstepoche doch geht es in der Exposition genauso um die Frage: Warum sammelt man diese Objekte und wer sammelt sie. Im Fokus stehen zwei Privatsammlungen - eine ist entstanden aus der Freundschaft zwischen dem Künstler Josef Uhl (1877-1945) und dem Arnstädter Hermann Minner (1884-1956). Die Sammlung stellt ein geschlossenes Grafikkonvolut dar. Die zweite Privatsammlung, die Sammlung Hühn, hat ihre Anfänge in der DDR und wächst bis in die heutige Zeit beständig weiter. Antrieb des Sammelns ist hier die Begeisterung für diese Epoche und deren spezieller Ästhetik, die Suche nach dem Besonderen. Die dritte Sammlung ist die des Schlossmuseums Arnstadt und steht für das institutionelle Sammeln. Dieses Konvolut ordnet sich ein in einen großen Gesamtbestand und bildet nur einen Teil des Sammlungskonzeptes des Schlossmuseums Arnstadt ab. Die Ausstellung konzentriert sich auf Objektgruppen wie: Grafik, Glasobjekte von Daum, Tiffany, Gallé u.a., Porzellan & Keramik, Metallobjekte wie das bekannte Kayserzinn aber auch Möbel und Bücher.

Juni
15
Lutherstück für Kinder - gegen die Angst
15.06.2017 um 10:00 Uhr
Veranstalter: Schlossmuseum Arnstadt

Gott sei gelobt, getrommelt und gepfiffen" - ein Lutherstück für Kinder - ein Marionettenstück gegen die Angst.
von Anne-Christin Jost

In bewährter Form wird das Marionettenstück im Lapidarium des Schlossmuseums aufgeführt.

Juni
15
Weibs*Bilder
15.06.2017 um 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Veranstalter: Kunsthalle Arnstadt
Ort: Kunsthalle Arnstadt

Weibsbilder: Bilder mit Weibern? Bilder über Weiber? Bilder für Weiber? – Nein, Bilder von selbstbewussten Künstlerinnen, die sich ihres Frauseins sehr wohl bewusst sind, die mit ihrer Kunst keinen ausgesprochenen feministischen Ansatz verfolgen, die Weiblichkeit mit einer gesunden Portion Selbstironie betrachten, das Weibliche nicht zum eigentlichen Thema machen, dafür aber ganz KÜNSTLERIN sind! Grundlage für die Ausstellung ist eine bereits seit Jahren erprobte und immer wieder praktizierte Zusammenarbeit von befreundeten Künstlerinnen, die dieses Mal ihren Aktionskreis um einige Positionen erweitert haben, um den Diskurs untereinander auszubauen. Im Ergebnis steht eine spannungsreiche Ausstellung, die sehr heterogene Ansätze und eine große Bandbreite von künstlerischen Ausdrucksformen, Techniken und Medien vereint: Sie umfasst Malerei, Zeichnung, Skulptur, Objekte und Installation. Das Spektrum der Beiträge bewegt sich zwischen Figürlichkeit und Ungegenständlichkeit, Leichtigkeit und Intensität, konkret und poetisch, aufgelösten und festen Formen sowie Malerischem und Grafischem. Sind die Arbeiten von Elke Albrecht, Clivia Bauer, Marianne Conrad, Katrin Prinich-Heutzenröder, Sybille Suchy, Marion Walther und Rosmarie Weinlich noch so verschieden und letztlich autark zu betrachten, so haben sie doch eine Gemeinsamkeit: Ihr Arbeitsort liegt in Thüringen.

Susanne Knorr, Erfurt

Juni
16
Sonderstadtführung "Genieße ma(hl) Arnstadt - kulinarische Stadtführung"
16.06.2017
Juni
16
Auf den Spuren der Reformation
16.06.2017
Veranstalter: Mal- und Zeichenzirkel e.V.
Ort: Rathaus Arnstadt - Glasverbinder
Juni
16
Sonderausstellung "Jugendstil - eine Epoche, 3 Sammlungen"
16.06.2017 um 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Veranstalter: Schlossmuseum Arnstadt

Der Jugendstil fasziniert – immer noch und immer wieder. Im Vergleich zu anderen Kunstepochen umfasst der Jugendstil nur etwa zwei Jahrzehnte und ist doch sehr facettenreich. Jugendstil ist nicht nur – wie oft beschrieben – eine „Stilrichtung im Kunstgewerbe“. Der Jugendstil oder Art nouveau oder Sezessionstil ist Ausdruck eines Lebensgefühls. Die Ausstellung im Schlossmuseum Arnstadt beschäftigt sich zwar mit dem Zauber dieser Kunstepoche doch geht es in der Exposition genauso um die Frage: Warum sammelt man diese Objekte und wer sammelt sie. Im Fokus stehen zwei Privatsammlungen - eine ist entstanden aus der Freundschaft zwischen dem Künstler Josef Uhl (1877-1945) und dem Arnstädter Hermann Minner (1884-1956). Die Sammlung stellt ein geschlossenes Grafikkonvolut dar. Die zweite Privatsammlung, die Sammlung Hühn, hat ihre Anfänge in der DDR und wächst bis in die heutige Zeit beständig weiter. Antrieb des Sammelns ist hier die Begeisterung für diese Epoche und deren spezieller Ästhetik, die Suche nach dem Besonderen. Die dritte Sammlung ist die des Schlossmuseums Arnstadt und steht für das institutionelle Sammeln. Dieses Konvolut ordnet sich ein in einen großen Gesamtbestand und bildet nur einen Teil des Sammlungskonzeptes des Schlossmuseums Arnstadt ab. Die Ausstellung konzentriert sich auf Objektgruppen wie: Grafik, Glasobjekte von Daum, Tiffany, Gallé u.a., Porzellan & Keramik, Metallobjekte wie das bekannte Kayserzinn aber auch Möbel und Bücher.

Juni
16
Weibs*Bilder
16.06.2017 um 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Veranstalter: Kunsthalle Arnstadt
Ort: Kunsthalle Arnstadt

Weibsbilder: Bilder mit Weibern? Bilder über Weiber? Bilder für Weiber? – Nein, Bilder von selbstbewussten Künstlerinnen, die sich ihres Frauseins sehr wohl bewusst sind, die mit ihrer Kunst keinen ausgesprochenen feministischen Ansatz verfolgen, die Weiblichkeit mit einer gesunden Portion Selbstironie betrachten, das Weibliche nicht zum eigentlichen Thema machen, dafür aber ganz KÜNSTLERIN sind! Grundlage für die Ausstellung ist eine bereits seit Jahren erprobte und immer wieder praktizierte Zusammenarbeit von befreundeten Künstlerinnen, die dieses Mal ihren Aktionskreis um einige Positionen erweitert haben, um den Diskurs untereinander auszubauen. Im Ergebnis steht eine spannungsreiche Ausstellung, die sehr heterogene Ansätze und eine große Bandbreite von künstlerischen Ausdrucksformen, Techniken und Medien vereint: Sie umfasst Malerei, Zeichnung, Skulptur, Objekte und Installation. Das Spektrum der Beiträge bewegt sich zwischen Figürlichkeit und Ungegenständlichkeit, Leichtigkeit und Intensität, konkret und poetisch, aufgelösten und festen Formen sowie Malerischem und Grafischem. Sind die Arbeiten von Elke Albrecht, Clivia Bauer, Marianne Conrad, Katrin Prinich-Heutzenröder, Sybille Suchy, Marion Walther und Rosmarie Weinlich noch so verschieden und letztlich autark zu betrachten, so haben sie doch eine Gemeinsamkeit: Ihr Arbeitsort liegt in Thüringen.

Susanne Knorr, Erfurt

Juni
16
AG Torfabrik 2.0 | TH LBS | ab 9 Jahre
16.06.2017 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Veranstalter: DIREKT e.V.

Kontakt:
Jugendklub „Souterrain“
Prof.-Frosch-Straße 19
99310 Arnstadt
Telefon: 03628/43708
E-Mail: jugendklub(@)direktev.de
Internet: www.direktev.de
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. ab 12:00 Uhr
Änderungen im Programm sind den Mitarbeiter*innen immer vorbehalten.

Juni
17
Auf den Spuren der Reformation
17.06.2017
Veranstalter: Mal- und Zeichenzirkel e.V.
Ort: Rathaus Arnstadt - Glasverbinder
Juni
17
Sonderausstellung "Jugendstil - eine Epoche, 3 Sammlungen"
17.06.2017 um 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Veranstalter: Schlossmuseum Arnstadt

Der Jugendstil fasziniert – immer noch und immer wieder. Im Vergleich zu anderen Kunstepochen umfasst der Jugendstil nur etwa zwei Jahrzehnte und ist doch sehr facettenreich. Jugendstil ist nicht nur – wie oft beschrieben – eine „Stilrichtung im Kunstgewerbe“. Der Jugendstil oder Art nouveau oder Sezessionstil ist Ausdruck eines Lebensgefühls. Die Ausstellung im Schlossmuseum Arnstadt beschäftigt sich zwar mit dem Zauber dieser Kunstepoche doch geht es in der Exposition genauso um die Frage: Warum sammelt man diese Objekte und wer sammelt sie. Im Fokus stehen zwei Privatsammlungen - eine ist entstanden aus der Freundschaft zwischen dem Künstler Josef Uhl (1877-1945) und dem Arnstädter Hermann Minner (1884-1956). Die Sammlung stellt ein geschlossenes Grafikkonvolut dar. Die zweite Privatsammlung, die Sammlung Hühn, hat ihre Anfänge in der DDR und wächst bis in die heutige Zeit beständig weiter. Antrieb des Sammelns ist hier die Begeisterung für diese Epoche und deren spezieller Ästhetik, die Suche nach dem Besonderen. Die dritte Sammlung ist die des Schlossmuseums Arnstadt und steht für das institutionelle Sammeln. Dieses Konvolut ordnet sich ein in einen großen Gesamtbestand und bildet nur einen Teil des Sammlungskonzeptes des Schlossmuseums Arnstadt ab. Die Ausstellung konzentriert sich auf Objektgruppen wie: Grafik, Glasobjekte von Daum, Tiffany, Gallé u.a., Porzellan & Keramik, Metallobjekte wie das bekannte Kayserzinn aber auch Möbel und Bücher.

Juni
17
22. Schlossfest
17.06.2017 um 14:00 Uhr
Veranstalter: Verein Schlossruine Neideck zu Arnstadt e.V.
Ort: Gelände der Schlossruine Neideck

Unterhaltung für Jung und Alt mit den Dixie Syncopaters, dem Jazzy-Duo und den Dörrberger Musikanten. Kulinarische Versorgung, Feuerwerk. Der Eintritt ist frei.

Juni
17
168. Arnstädter Wollmarkt
17.06.2017 bis 25.06.2017 um 14:00 Uhr
Veranstalter: Stadtverwaltung Arnstadt - Marktwesen
Ort: Wollmarkt Arnstadt

Nähere Informationen folgen in Kürze!

Juni
18
Auf den Spuren der Reformation
18.06.2017
Veranstalter: Mal- und Zeichenzirkel e.V.
Ort: Rathaus Arnstadt - Glasverbinder
Juni
18
Sonderausstellung "Jugendstil - eine Epoche, 3 Sammlungen"
18.06.2017 um 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Veranstalter: Schlossmuseum Arnstadt

Der Jugendstil fasziniert – immer noch und immer wieder. Im Vergleich zu anderen Kunstepochen umfasst der Jugendstil nur etwa zwei Jahrzehnte und ist doch sehr facettenreich. Jugendstil ist nicht nur – wie oft beschrieben – eine „Stilrichtung im Kunstgewerbe“. Der Jugendstil oder Art nouveau oder Sezessionstil ist Ausdruck eines Lebensgefühls. Die Ausstellung im Schlossmuseum Arnstadt beschäftigt sich zwar mit dem Zauber dieser Kunstepoche doch geht es in der Exposition genauso um die Frage: Warum sammelt man diese Objekte und wer sammelt sie. Im Fokus stehen zwei Privatsammlungen - eine ist entstanden aus der Freundschaft zwischen dem Künstler Josef Uhl (1877-1945) und dem Arnstädter Hermann Minner (1884-1956). Die Sammlung stellt ein geschlossenes Grafikkonvolut dar. Die zweite Privatsammlung, die Sammlung Hühn, hat ihre Anfänge in der DDR und wächst bis in die heutige Zeit beständig weiter. Antrieb des Sammelns ist hier die Begeisterung für diese Epoche und deren spezieller Ästhetik, die Suche nach dem Besonderen. Die dritte Sammlung ist die des Schlossmuseums Arnstadt und steht für das institutionelle Sammeln. Dieses Konvolut ordnet sich ein in einen großen Gesamtbestand und bildet nur einen Teil des Sammlungskonzeptes des Schlossmuseums Arnstadt ab. Die Ausstellung konzentriert sich auf Objektgruppen wie: Grafik, Glasobjekte von Daum, Tiffany, Gallé u.a., Porzellan & Keramik, Metallobjekte wie das bekannte Kayserzinn aber auch Möbel und Bücher.

Juni
18
Weibs*Bilder
18.06.2017 um 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Veranstalter: Kunsthalle Arnstadt
Ort: Kunsthalle Arnstadt

Weibsbilder: Bilder mit Weibern? Bilder über Weiber? Bilder für Weiber? – Nein, Bilder von selbstbewussten Künstlerinnen, die sich ihres Frauseins sehr wohl bewusst sind, die mit ihrer Kunst keinen ausgesprochenen feministischen Ansatz verfolgen, die Weiblichkeit mit einer gesunden Portion Selbstironie betrachten, das Weibliche nicht zum eigentlichen Thema machen, dafür aber ganz KÜNSTLERIN sind! Grundlage für die Ausstellung ist eine bereits seit Jahren erprobte und immer wieder praktizierte Zusammenarbeit von befreundeten Künstlerinnen, die dieses Mal ihren Aktionskreis um einige Positionen erweitert haben, um den Diskurs untereinander auszubauen. Im Ergebnis steht eine spannungsreiche Ausstellung, die sehr heterogene Ansätze und eine große Bandbreite von künstlerischen Ausdrucksformen, Techniken und Medien vereint: Sie umfasst Malerei, Zeichnung, Skulptur, Objekte und Installation. Das Spektrum der Beiträge bewegt sich zwischen Figürlichkeit und Ungegenständlichkeit, Leichtigkeit und Intensität, konkret und poetisch, aufgelösten und festen Formen sowie Malerischem und Grafischem. Sind die Arbeiten von Elke Albrecht, Clivia Bauer, Marianne Conrad, Katrin Prinich-Heutzenröder, Sybille Suchy, Marion Walther und Rosmarie Weinlich noch so verschieden und letztlich autark zu betrachten, so haben sie doch eine Gemeinsamkeit: Ihr Arbeitsort liegt in Thüringen.

Susanne Knorr, Erfurt

Juni
18
Kabarett "Die Arche" - Ringelnatzprogramm
18.06.2017 um 17:00 Uhr
Juni
18
Fußball für Ehemalige mit Danny | TH LBS
18.06.2017 um 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Veranstalter: DIREKT e.V.

Kontakt:
Jugendklub „Souterrain“
Prof.-Frosch-Straße 19
99310 Arnstadt
Telefon: 03628/43708
E-Mail: jugendklub(@)direktev.de
Internet: www.direktev.de
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. ab 12:00 Uhr
Änderungen im Programm sind den Mitarbeiter*innen immer vorbehalten.

Juni
19
Auf den Spuren der Reformation
19.06.2017
Veranstalter: Mal- und Zeichenzirkel e.V.
Ort: Rathaus Arnstadt - Glasverbinder
Juni
19
Einführung in wissenschaftliches Arbeiten
19.06.2017 um 08:30 Uhr bis 11:00 Uhr
Veranstalter: Stadt- und Kreisbibliothek Arnstadt
Ort: An der Liebfrauenkirche 2, 99310 Arnstadt

Vorbereitung für die Projektarbeit für 9. Klassen.

Juni
19
Krabbelgruppe
19.06.2017 um 09:00 Uhr bis 10:30 Uhr
Veranstalter: Frauen- und Familienzentrum
Ort: Rankestraße 11, 99310 Arnstadt
Juni
19
Nordic Walking
19.06.2017 um 13:30 Uhr bis 15:30 Uhr
Veranstalter: Frauen- und Familienzentrum
Ort: Rankestraße 11, 99310 Arnstadt
Juni
19
AG Schwimmen | Stadtbad Arnstadt | 1,50 EUR
19.06.2017 um 13:45 Uhr bis 15:45 Uhr
Veranstalter: DIREKT e.V.

Kontakt:
Jugendklub „Souterrain“
Prof.-Frosch-Straße 19
99310 Arnstadt
Telefon: 03628/43708
E-Mail: jugendklub(@)direktev.de
Internet: www.direktev.de
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. ab 12:00 Uhr
Änderungen im Programm sind den Mitarbeiter*innen immer vorbehalten.

Juni
19
Elterninformationsabend
19.06.2017 um 19:00 Uhr
Veranstalter: Ilm-Kreis-Kliniken Arnstadt-Ilmenau gGmbH

Wir laden alle werdende Eltern zum Elterninformationsabend immer jeden 1. Montag im Monat um 19:00 Uhr in die Cafeteria am Standort Arnstadt ein.

Unser Team aus Hebammen, Geburtshelfern, Kinderärzten, Narkoseärzten und Schwestern stellt sich vor und gibt Informationen zu folgenden Themen: Geburt, Geburtsmethoden, Wochenbett und die ganzheitliche Betreuung von Muttern und Kind.

Gern können Sie den Kreißsaal besichtigen.

Wir freuen uns.

Juni
20
Auf den Spuren der Reformation
20.06.2017
Veranstalter: Mal- und Zeichenzirkel e.V.
Ort: Rathaus Arnstadt - Glasverbinder
Juni
20
Mein liebstes, allerliebstes Bilderbuch
20.06.2017 um 09:00 Uhr
Veranstalter: Stadt- und Kreisbibliothek Arnstadt
Ort: An der Liebfrauenkirche 2, 99310 Arnstadt

Lesezeit für die Jüngsten ab 3

Juni
20
Sonderausstellung "Jugendstil - eine Epoche, 3 Sammlungen"
20.06.2017 um 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Veranstalter: Schlossmuseum Arnstadt

Der Jugendstil fasziniert – immer noch und immer wieder. Im Vergleich zu anderen Kunstepochen umfasst der Jugendstil nur etwa zwei Jahrzehnte und ist doch sehr facettenreich. Jugendstil ist nicht nur – wie oft beschrieben – eine „Stilrichtung im Kunstgewerbe“. Der Jugendstil oder Art nouveau oder Sezessionstil ist Ausdruck eines Lebensgefühls. Die Ausstellung im Schlossmuseum Arnstadt beschäftigt sich zwar mit dem Zauber dieser Kunstepoche doch geht es in der Exposition genauso um die Frage: Warum sammelt man diese Objekte und wer sammelt sie. Im Fokus stehen zwei Privatsammlungen - eine ist entstanden aus der Freundschaft zwischen dem Künstler Josef Uhl (1877-1945) und dem Arnstädter Hermann Minner (1884-1956). Die Sammlung stellt ein geschlossenes Grafikkonvolut dar. Die zweite Privatsammlung, die Sammlung Hühn, hat ihre Anfänge in der DDR und wächst bis in die heutige Zeit beständig weiter. Antrieb des Sammelns ist hier die Begeisterung für diese Epoche und deren spezieller Ästhetik, die Suche nach dem Besonderen. Die dritte Sammlung ist die des Schlossmuseums Arnstadt und steht für das institutionelle Sammeln. Dieses Konvolut ordnet sich ein in einen großen Gesamtbestand und bildet nur einen Teil des Sammlungskonzeptes des Schlossmuseums Arnstadt ab. Die Ausstellung konzentriert sich auf Objektgruppen wie: Grafik, Glasobjekte von Daum, Tiffany, Gallé u.a., Porzellan & Keramik, Metallobjekte wie das bekannte Kayserzinn aber auch Möbel und Bücher.

Juni
20
AG Kochen | Küche Gymnasium | ab 10 Jahre
20.06.2017 um 14:30 Uhr bis 15:30 Uhr
Veranstalter: DIREKT e.V.

Kontakt:
Jugendklub „Souterrain“
Prof.-Frosch-Straße 19
99310 Arnstadt
Telefon: 03628/43708
E-Mail: jugendklub(@)direktev.de
Internet: www.direktev.de
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. ab 12:00 Uhr
Änderungen im Programm sind den Mitarbeiter*innen immer vorbehalten.

Juni
21
Auf den Spuren der Reformation
21.06.2017
Veranstalter: Mal- und Zeichenzirkel e.V.
Ort: Rathaus Arnstadt - Glasverbinder
Juni
21
"In meinem Körper ist was los" - Interaktive Buchlesung
21.06.2017
Veranstalter: Stadt- und Kreisbibliothek Arnstadt
Ort: Rathaussaal, Markt 1, 99310 Arnstadt

Interaktive Buchlesung für Grundschüler mit Frau Dr. Mottl-Link und einer Handpuppe.

Juni
21
Krabbelgruppe
21.06.2017 um 09:00 Uhr bis 10:30 Uhr
Veranstalter: Frauen- und Familienzentrum
Ort: Rankestraße 11, 99310 Arnstadt
Juni
21
Sonderausstellung "Jugendstil - eine Epoche, 3 Sammlungen"
21.06.2017 um 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Veranstalter: Schlossmuseum Arnstadt

Der Jugendstil fasziniert – immer noch und immer wieder. Im Vergleich zu anderen Kunstepochen umfasst der Jugendstil nur etwa zwei Jahrzehnte und ist doch sehr facettenreich. Jugendstil ist nicht nur – wie oft beschrieben – eine „Stilrichtung im Kunstgewerbe“. Der Jugendstil oder Art nouveau oder Sezessionstil ist Ausdruck eines Lebensgefühls. Die Ausstellung im Schlossmuseum Arnstadt beschäftigt sich zwar mit dem Zauber dieser Kunstepoche doch geht es in der Exposition genauso um die Frage: Warum sammelt man diese Objekte und wer sammelt sie. Im Fokus stehen zwei Privatsammlungen - eine ist entstanden aus der Freundschaft zwischen dem Künstler Josef Uhl (1877-1945) und dem Arnstädter Hermann Minner (1884-1956). Die Sammlung stellt ein geschlossenes Grafikkonvolut dar. Die zweite Privatsammlung, die Sammlung Hühn, hat ihre Anfänge in der DDR und wächst bis in die heutige Zeit beständig weiter. Antrieb des Sammelns ist hier die Begeisterung für diese Epoche und deren spezieller Ästhetik, die Suche nach dem Besonderen. Die dritte Sammlung ist die des Schlossmuseums Arnstadt und steht für das institutionelle Sammeln. Dieses Konvolut ordnet sich ein in einen großen Gesamtbestand und bildet nur einen Teil des Sammlungskonzeptes des Schlossmuseums Arnstadt ab. Die Ausstellung konzentriert sich auf Objektgruppen wie: Grafik, Glasobjekte von Daum, Tiffany, Gallé u.a., Porzellan & Keramik, Metallobjekte wie das bekannte Kayserzinn aber auch Möbel und Bücher.

Juni
21
Weibs*Bilder
21.06.2017 um 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Veranstalter: Kunsthalle Arnstadt
Ort: Kunsthalle Arnstadt

Weibsbilder: Bilder mit Weibern? Bilder über Weiber? Bilder für Weiber? – Nein, Bilder von selbstbewussten Künstlerinnen, die sich ihres Frauseins sehr wohl bewusst sind, die mit ihrer Kunst keinen ausgesprochenen feministischen Ansatz verfolgen, die Weiblichkeit mit einer gesunden Portion Selbstironie betrachten, das Weibliche nicht zum eigentlichen Thema machen, dafür aber ganz KÜNSTLERIN sind! Grundlage für die Ausstellung ist eine bereits seit Jahren erprobte und immer wieder praktizierte Zusammenarbeit von befreundeten Künstlerinnen, die dieses Mal ihren Aktionskreis um einige Positionen erweitert haben, um den Diskurs untereinander auszubauen. Im Ergebnis steht eine spannungsreiche Ausstellung, die sehr heterogene Ansätze und eine große Bandbreite von künstlerischen Ausdrucksformen, Techniken und Medien vereint: Sie umfasst Malerei, Zeichnung, Skulptur, Objekte und Installation. Das Spektrum der Beiträge bewegt sich zwischen Figürlichkeit und Ungegenständlichkeit, Leichtigkeit und Intensität, konkret und poetisch, aufgelösten und festen Formen sowie Malerischem und Grafischem. Sind die Arbeiten von Elke Albrecht, Clivia Bauer, Marianne Conrad, Katrin Prinich-Heutzenröder, Sybille Suchy, Marion Walther und Rosmarie Weinlich noch so verschieden und letztlich autark zu betrachten, so haben sie doch eine Gemeinsamkeit: Ihr Arbeitsort liegt in Thüringen.

Susanne Knorr, Erfurt

Juni
21
Deutsch für Anfänger
21.06.2017 um 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Veranstalter: Frauen- und Familienzentrum
Ort: Rankestraße 11, 99310 Arnstadt
Juni
21
Strickgruppe "Flotte Maschen"
21.06.2017 um 14:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Veranstalter: Frauen- und Familienzentrum
Ort: Rankestraße 11
Juni
21
AG Ballspiele | alte TH Gymnasium Arnstadt | ab 10 Jahre
21.06.2017 um 15:15 Uhr bis 16:00 Uhr
Veranstalter: DIREKT e.V.

Kontakt:
Jugendklub „Souterrain“
Prof.-Frosch-Straße 19
99310 Arnstadt
Telefon: 03628/43708
E-Mail: jugendklub(@)direktev.de
Internet: www.direktev.de
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. ab 12:00 Uhr
Änderungen im Programm sind den Mitarbeiter*innen immer vorbehalten.

Juni
22
Auf den Spuren der Reformation
22.06.2017
Veranstalter: Mal- und Zeichenzirkel e.V.
Ort: Rathaus Arnstadt - Glasverbinder
Juni
22
Sonderausstellung "Jugendstil - eine Epoche, 3 Sammlungen"
22.06.2017 um 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Veranstalter: Schlossmuseum Arnstadt

Der Jugendstil fasziniert – immer noch und immer wieder. Im Vergleich zu anderen Kunstepochen umfasst der Jugendstil nur etwa zwei Jahrzehnte und ist doch sehr facettenreich. Jugendstil ist nicht nur – wie oft beschrieben – eine „Stilrichtung im Kunstgewerbe“. Der Jugendstil oder Art nouveau oder Sezessionstil ist Ausdruck eines Lebensgefühls. Die Ausstellung im Schlossmuseum Arnstadt beschäftigt sich zwar mit dem Zauber dieser Kunstepoche doch geht es in der Exposition genauso um die Frage: Warum sammelt man diese Objekte und wer sammelt sie. Im Fokus stehen zwei Privatsammlungen - eine ist entstanden aus der Freundschaft zwischen dem Künstler Josef Uhl (1877-1945) und dem Arnstädter Hermann Minner (1884-1956). Die Sammlung stellt ein geschlossenes Grafikkonvolut dar. Die zweite Privatsammlung, die Sammlung Hühn, hat ihre Anfänge in der DDR und wächst bis in die heutige Zeit beständig weiter. Antrieb des Sammelns ist hier die Begeisterung für diese Epoche und deren spezieller Ästhetik, die Suche nach dem Besonderen. Die dritte Sammlung ist die des Schlossmuseums Arnstadt und steht für das institutionelle Sammeln. Dieses Konvolut ordnet sich ein in einen großen Gesamtbestand und bildet nur einen Teil des Sammlungskonzeptes des Schlossmuseums Arnstadt ab. Die Ausstellung konzentriert sich auf Objektgruppen wie: Grafik, Glasobjekte von Daum, Tiffany, Gallé u.a., Porzellan & Keramik, Metallobjekte wie das bekannte Kayserzinn aber auch Möbel und Bücher.

Juni
22
Mein liebstes, allerliebstes Bilderbuch
22.06.2017 um 09:30 Uhr
Veranstalter: Stadt- und Kreisbibliothek Arnstadt
Ort: An der Liebfrauenkirche 2, 99310 Arnstadt

Lesezeit für die Jüngsten ab 3

Juni
22
Leseperlen
22.06.2017 um 10:30 Uhr bis 11:30 Uhr
Veranstalter: Stadt- und Kreisbibliothek Arnstadt
Ort: An der Liebfrauenkirche 2, 99310 Arnstadt

Aktion für Grundschüler.

Juni
22
Weibs*Bilder
22.06.2017 um 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Veranstalter: Kunsthalle Arnstadt
Ort: Kunsthalle Arnstadt

Weibsbilder: Bilder mit Weibern? Bilder über Weiber? Bilder für Weiber? – Nein, Bilder von selbstbewussten Künstlerinnen, die sich ihres Frauseins sehr wohl bewusst sind, die mit ihrer Kunst keinen ausgesprochenen feministischen Ansatz verfolgen, die Weiblichkeit mit einer gesunden Portion Selbstironie betrachten, das Weibliche nicht zum eigentlichen Thema machen, dafür aber ganz KÜNSTLERIN sind! Grundlage für die Ausstellung ist eine bereits seit Jahren erprobte und immer wieder praktizierte Zusammenarbeit von befreundeten Künstlerinnen, die dieses Mal ihren Aktionskreis um einige Positionen erweitert haben, um den Diskurs untereinander auszubauen. Im Ergebnis steht eine spannungsreiche Ausstellung, die sehr heterogene Ansätze und eine große Bandbreite von künstlerischen Ausdrucksformen, Techniken und Medien vereint: Sie umfasst Malerei, Zeichnung, Skulptur, Objekte und Installation. Das Spektrum der Beiträge bewegt sich zwischen Figürlichkeit und Ungegenständlichkeit, Leichtigkeit und Intensität, konkret und poetisch, aufgelösten und festen Formen sowie Malerischem und Grafischem. Sind die Arbeiten von Elke Albrecht, Clivia Bauer, Marianne Conrad, Katrin Prinich-Heutzenröder, Sybille Suchy, Marion Walther und Rosmarie Weinlich noch so verschieden und letztlich autark zu betrachten, so haben sie doch eine Gemeinsamkeit: Ihr Arbeitsort liegt in Thüringen.

Susanne Knorr, Erfurt

Juni
22
Mit Heilkräutern durch den Sommer
22.06.2017 um 19:00 Uhr
Veranstalter: Stadt- und Kreisbibliothek Arnstadt
Ort: An der Liebfrauenkirche 2, 99310 Arnstadt

Referentin: Brigitte Hartmann 5 €/ erm. 4 €

Juni
23
Auf den Spuren der Reformation
23.06.2017
Veranstalter: Mal- und Zeichenzirkel e.V.
Ort: Rathaus Arnstadt - Glasverbinder
Juni
23
Sonderausstellung "Jugendstil - eine Epoche, 3 Sammlungen"
23.06.2017 um 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Veranstalter: Schlossmuseum Arnstadt

Der Jugendstil fasziniert – immer noch und immer wieder. Im Vergleich zu anderen Kunstepochen umfasst der Jugendstil nur etwa zwei Jahrzehnte und ist doch sehr facettenreich. Jugendstil ist nicht nur – wie oft beschrieben – eine „Stilrichtung im Kunstgewerbe“. Der Jugendstil oder Art nouveau oder Sezessionstil ist Ausdruck eines Lebensgefühls. Die Ausstellung im Schlossmuseum Arnstadt beschäftigt sich zwar mit dem Zauber dieser Kunstepoche doch geht es in der Exposition genauso um die Frage: Warum sammelt man diese Objekte und wer sammelt sie. Im Fokus stehen zwei Privatsammlungen - eine ist entstanden aus der Freundschaft zwischen dem Künstler Josef Uhl (1877-1945) und dem Arnstädter Hermann Minner (1884-1956). Die Sammlung stellt ein geschlossenes Grafikkonvolut dar. Die zweite Privatsammlung, die Sammlung Hühn, hat ihre Anfänge in der DDR und wächst bis in die heutige Zeit beständig weiter. Antrieb des Sammelns ist hier die Begeisterung für diese Epoche und deren spezieller Ästhetik, die Suche nach dem Besonderen. Die dritte Sammlung ist die des Schlossmuseums Arnstadt und steht für das institutionelle Sammeln. Dieses Konvolut ordnet sich ein in einen großen Gesamtbestand und bildet nur einen Teil des Sammlungskonzeptes des Schlossmuseums Arnstadt ab. Die Ausstellung konzentriert sich auf Objektgruppen wie: Grafik, Glasobjekte von Daum, Tiffany, Gallé u.a., Porzellan & Keramik, Metallobjekte wie das bekannte Kayserzinn aber auch Möbel und Bücher.

Juni
23
Weibs*Bilder
23.06.2017 um 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Veranstalter: Kunsthalle Arnstadt
Ort: Kunsthalle Arnstadt

Weibsbilder: Bilder mit Weibern? Bilder über Weiber? Bilder für Weiber? – Nein, Bilder von selbstbewussten Künstlerinnen, die sich ihres Frauseins sehr wohl bewusst sind, die mit ihrer Kunst keinen ausgesprochenen feministischen Ansatz verfolgen, die Weiblichkeit mit einer gesunden Portion Selbstironie betrachten, das Weibliche nicht zum eigentlichen Thema machen, dafür aber ganz KÜNSTLERIN sind! Grundlage für die Ausstellung ist eine bereits seit Jahren erprobte und immer wieder praktizierte Zusammenarbeit von befreundeten Künstlerinnen, die dieses Mal ihren Aktionskreis um einige Positionen erweitert haben, um den Diskurs untereinander auszubauen. Im Ergebnis steht eine spannungsreiche Ausstellung, die sehr heterogene Ansätze und eine große Bandbreite von künstlerischen Ausdrucksformen, Techniken und Medien vereint: Sie umfasst Malerei, Zeichnung, Skulptur, Objekte und Installation. Das Spektrum der Beiträge bewegt sich zwischen Figürlichkeit und Ungegenständlichkeit, Leichtigkeit und Intensität, konkret und poetisch, aufgelösten und festen Formen sowie Malerischem und Grafischem. Sind die Arbeiten von Elke Albrecht, Clivia Bauer, Marianne Conrad, Katrin Prinich-Heutzenröder, Sybille Suchy, Marion Walther und Rosmarie Weinlich noch so verschieden und letztlich autark zu betrachten, so haben sie doch eine Gemeinsamkeit: Ihr Arbeitsort liegt in Thüringen.

Susanne Knorr, Erfurt

Juni
23
AG Torfabrik 2.0 | TH LBS | ab 9 Jahre
23.06.2017 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Veranstalter: DIREKT e.V.

Kontakt:
Jugendklub „Souterrain“
Prof.-Frosch-Straße 19
99310 Arnstadt
Telefon: 03628/43708
E-Mail: jugendklub(@)direktev.de
Internet: www.direktev.de
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. ab 12:00 Uhr
Änderungen im Programm sind den Mitarbeiter*innen immer vorbehalten.

Juni
24
Auf den Spuren der Reformation
24.06.2017
Veranstalter: Mal- und Zeichenzirkel e.V.
Ort: Rathaus Arnstadt - Glasverbinder
Juni
24
Sonderausstellung "Jugendstil - eine Epoche, 3 Sammlungen"
24.06.2017 um 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Veranstalter: Schlossmuseum Arnstadt

Der Jugendstil fasziniert – immer noch und immer wieder. Im Vergleich zu anderen Kunstepochen umfasst der Jugendstil nur etwa zwei Jahrzehnte und ist doch sehr facettenreich. Jugendstil ist nicht nur – wie oft beschrieben – eine „Stilrichtung im Kunstgewerbe“. Der Jugendstil oder Art nouveau oder Sezessionstil ist Ausdruck eines Lebensgefühls. Die Ausstellung im Schlossmuseum Arnstadt beschäftigt sich zwar mit dem Zauber dieser Kunstepoche doch geht es in der Exposition genauso um die Frage: Warum sammelt man diese Objekte und wer sammelt sie. Im Fokus stehen zwei Privatsammlungen - eine ist entstanden aus der Freundschaft zwischen dem Künstler Josef Uhl (1877-1945) und dem Arnstädter Hermann Minner (1884-1956). Die Sammlung stellt ein geschlossenes Grafikkonvolut dar. Die zweite Privatsammlung, die Sammlung Hühn, hat ihre Anfänge in der DDR und wächst bis in die heutige Zeit beständig weiter. Antrieb des Sammelns ist hier die Begeisterung für diese Epoche und deren spezieller Ästhetik, die Suche nach dem Besonderen. Die dritte Sammlung ist die des Schlossmuseums Arnstadt und steht für das institutionelle Sammeln. Dieses Konvolut ordnet sich ein in einen großen Gesamtbestand und bildet nur einen Teil des Sammlungskonzeptes des Schlossmuseums Arnstadt ab. Die Ausstellung konzentriert sich auf Objektgruppen wie: Grafik, Glasobjekte von Daum, Tiffany, Gallé u.a., Porzellan & Keramik, Metallobjekte wie das bekannte Kayserzinn aber auch Möbel und Bücher.

Juni
24
Tanz zum einjährigen Bestehen der Wiesendiele mit Kochi&Band
24.06.2017 um 19:00 Uhr
Veranstalter: Gaststätte Wiesendiele
Juni
24
Tanz zum einjährigen Bestehen der Wiesendiele mit Kochi&Band
24.06.2017 um 19:00 Uhr
Veranstalter: Gaststätte Wiesendiele
Juni
25
Ferienfreizeit
25.06.2017
Veranstalter: DIREKT e.V.

Kontakt:
Jugendklub „Souterrain“
Prof.-Frosch-Straße 19
99310 Arnstadt
Telefon: 03628/43708
E-Mail: jugendklub(@)direktev.de
Internet: www.direktev.de
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. ab 12:00 Uhr
Änderungen im Programm sind den Mitarbeiter*innen immer vorbehalten.

Juni
25
Auf den Spuren der Reformation
25.06.2017
Veranstalter: Mal- und Zeichenzirkel e.V.
Ort: Rathaus Arnstadt - Glasverbinder
Juni
25
Sonderausstellung "Jugendstil - eine Epoche, 3 Sammlungen"
25.06.2017 um 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Veranstalter: Schlossmuseum Arnstadt

Der Jugendstil fasziniert – immer noch und immer wieder. Im Vergleich zu anderen Kunstepochen umfasst der Jugendstil nur etwa zwei Jahrzehnte und ist doch sehr facettenreich. Jugendstil ist nicht nur – wie oft beschrieben – eine „Stilrichtung im Kunstgewerbe“. Der Jugendstil oder Art nouveau oder Sezessionstil ist Ausdruck eines Lebensgefühls. Die Ausstellung im Schlossmuseum Arnstadt beschäftigt sich zwar mit dem Zauber dieser Kunstepoche doch geht es in der Exposition genauso um die Frage: Warum sammelt man diese Objekte und wer sammelt sie. Im Fokus stehen zwei Privatsammlungen - eine ist entstanden aus der Freundschaft zwischen dem Künstler Josef Uhl (1877-1945) und dem Arnstädter Hermann Minner (1884-1956). Die Sammlung stellt ein geschlossenes Grafikkonvolut dar. Die zweite Privatsammlung, die Sammlung Hühn, hat ihre Anfänge in der DDR und wächst bis in die heutige Zeit beständig weiter. Antrieb des Sammelns ist hier die Begeisterung für diese Epoche und deren spezieller Ästhetik, die Suche nach dem Besonderen. Die dritte Sammlung ist die des Schlossmuseums Arnstadt und steht für das institutionelle Sammeln. Dieses Konvolut ordnet sich ein in einen großen Gesamtbestand und bildet nur einen Teil des Sammlungskonzeptes des Schlossmuseums Arnstadt ab. Die Ausstellung konzentriert sich auf Objektgruppen wie: Grafik, Glasobjekte von Daum, Tiffany, Gallé u.a., Porzellan & Keramik, Metallobjekte wie das bekannte Kayserzinn aber auch Möbel und Bücher.

Juni
25
Fußball für Ehemalige mit Danny | TH LBS
25.06.2017 um 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Veranstalter: DIREKT e.V.

Kontakt:
Jugendklub „Souterrain“
Prof.-Frosch-Straße 19
99310 Arnstadt
Telefon: 03628/43708
E-Mail: jugendklub(@)direktev.de
Internet: www.direktev.de
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. ab 12:00 Uhr
Änderungen im Programm sind den Mitarbeiter*innen immer vorbehalten.

Juni
26
Auf den Spuren der Reformation
26.06.2017
Veranstalter: Mal- und Zeichenzirkel e.V.
Ort: Rathaus Arnstadt - Glasverbinder
Juni
26
Krabbelgruppe
26.06.2017 um 09:00 Uhr bis 10:30 Uhr
Veranstalter: Frauen- und Familienzentrum
Ort: Rankestraße 11, 99310 Arnstadt
Einträge insgesamt: 879
1   |   2   |   3   |   4   |   5      »      [6]