Bach in Arnstadt - Bachausstellung im Schlossmuseum
 
Ältester Ort Thüringens
»Startseite »Kultur & Tourismus »Veranstaltungen  
Schlossmuseum Arnstadt
Direktorin
Frau
Antje Vanhoefen

Anschrift
Schlossplatz 1
99310 Arnstadt

Tel.: 0 36 28/60 29 32
Fax: 0 36 28/4 82 64

Email
schlossmuseum@kulturbetrieb.arnstadt.de

Internet
http://www.kulturbetrieb.arnstadt.de/cms/schlossmuseum.html

Geschäftszeiten

Mo: Ruhetag
Di bis So: 09:30 - 16:30 Uhr

Branche
Museen u. Galerien

Anklicken für Lage im Stadtplan

Mit dem Schlossmuseum zu Arnstadt verbindet sich vor allem der Name einer einzigartigen Puppensammlung: „Mon plaisir“. Jedes Jahr finden Tausende von Besuchern den Weg in die Ausstellungsräume dieses Museums mit der Absicht, das nachzuvollziehen, was mit der Entstehung dieser Sammlung angestrebt wurde: Das Vermitteln eines detailgetreuen Abbildes einer kleinen deutschen Residenzstadt der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Gleichzeitig gilt das „Mon plaisir“ mit seinen 82 Szenen mit insgesamt 391 Figuren als weltweit größte und umfangreichste Sammlung seiner Art. 1930 - nach wechselvoller Geschichte - fand es in den Räumen des ehemals Fürstlichen Palais zu Arnstadt, dem nunmehrigen Schlossmuseum, sein endgültiges Domizil und ist dort seit Mai 1931 der Öffentlichkeit zugänglich.

Das ehemals Fürstliche Palais, ein schlichtes barockes Stadtschloss in zentraler Lage der Stadt am Schlossplatz gelegen, wurde von 1729-1735 im Auftrage des Fürsten Günther I. von Schwarzburg-Sondershausen erbaut. Als Baumeister dieses ursprünglich als Wittumspalais für die Gemahlin Günthers, Elisabeth Albertine, errichteten Gebäudes ist jüngsthin der Architekt Johann Heinrich Hoffmann, Landbaumeister von Anhalt-Bernburg und von 1731/32 bis 1733/34 auch für Schwarzburg-Sondershausen, anzusprechen.

Noch zu Lebzeiten des Fürstenpaares - und darüber hinaus - diente das Arnstädter Palais der Bewahrung der fürstlichen Kunstsammlungen, welche den Grundstock des Arnstädter Museumsbestandes bilden. Dabei ist insbesondere die Porzellansammlung Fürst Günthers I. erwähnenswert, deren größter Teil bis zum heutigen Tage in einem Porzellan- und Spiegelkabinett an originalem Platze zu bewundern ist. Insgesamt ca. 1000 chinesische und japanische Porzellane, überwiegend aus der Zeit um 1700, werden hier auf insgesamt 763 blattähnlichen Konsolen präsentiert. Ergänzend sind in der übrigen Ausstellung Meißner Porzellane (1. Hälfte 18. Jh.), ebenfalls auf Fürst Günther I. als Sammler zurückzuführen, zu besichtigen.

Der zum Bauensemble gehörende, sich westlich anschließende Marstall beherbergt darüber hinaus ein Lapidarium (Grabmale des 18. Jahrhunderts, Architekturteile der Ruine Neideck, 16. Jh.) sowie eine Sammlung historischer Feuerlöschhanddruckspritzen ( - letztere während der Winteröffnungszeiten geschlossen).

Gebührenpflichtige Parkplätze für PKW sind in unmittelbarer Nähe des Schlossmuseums (Ritterstraße und Schlossstraße) vorhanden. Parkmöglichkeiten während des Museumsbesuches bestehen für zwei Reisebusse direkt vor dem Museum in der Schlossstraße.
 
Schließzeiten an zwei Feiertagen im Jahr:
  • Heilig Abend
  • Silvester

Eintrittspreise Schlossmuseum:


Erwachsener:
6,00 Euro

Einzelbesucher:
3,50 Euro ermäßigt

ermäßigter Gruppeneintritt (ab 15 Pers.):
3,50 Euro

Schulklassenpauschale:
10,00 Euro je Klasse

Familienkarte:
12,00 Euro je Familie (max. 2 Erwachsene und Kinder bis zum vollendeten 18. Lebensjahr)

Gruppenführung (ab 15 Pers.):
40,00 Euro je Gruppe

Individualführung:
50,00 Euro

fremdsprachige Führung:
50,00 Euro je Gruppe oder Besucher

Kinder bis 6 Jahre eintrittsfrei

Dauerausstellungen

weitere Angebote im Schlossmuseum

Informationen für Behinderte
Gebäude: Räume in der Beletage
Handlauf: vorhanden
Bemerkungen: z.Z. Einschränkungen durch Restaurierung, Lapidarium im Hof (ebenerdig), nach Anmeldung Führungen für Blinde möglich, nach Anmeldung Treppensteiger des Rathauses nutzbar



Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Szenen aus Mon plaisir, (c) Detlef Marschall
Szenen aus Mon plaisir, (c) Detlef Marschall
Porzellan- und Spiegelkabinett, (c) Detlef Marschall
Porzellan- und Spiegelkabinett, (c) Detlef Marschall
Eckkabinett mit Dorotheenthaler Fayencen, (c) Thomas Wolf
Eckkabinett mit Dorotheenthaler Fayencen, (c) Thomas Wolf

Veranstaltungen
Veranstaltung Datum Ort
Sonderausstellung erfunden. erforscht. gebaut. 12.11.2016 bis 23.04.2017
Di., Mi., Do., Fr., Sa., So.
09:30 - 16:30 Uhr
Schlossmuseum Arnstadt
99310 Arnstadt
Sonderführung in der Ausstellung "Erforscht.Erfunden..." 09.03.2017
Do.
18:00 Uhr
Schlossmuseum Arnstadt
99310 Arnstadt
Ausstellungsgespräch "erfunden.erforscht.gebaut" 31.03.2017
      Fr.
14:30 Uhr
Schlossmuseum Arnstadt
99310 Arnstadt
Sonderausstellungseröffnung "Jugendstil - eine Epoche, drei Sammlungen 12.05.2017
      Fr.
19:00 Uhr
Schlossmuseum Arnstadt
99310 Arnstadt
Sonderausstellung "Jugendstil - eine Epoche, 3 Sammlungen" 13.05.2017 bis 15.10.2017
Di., Mi., Do., Fr., Sa., So.
09:30 - 16:30 Uhr
Schlossmuseum Arnstadt
99310 Arnstadt
Internationaler Museumstag im Schlossmuseum 21.05.2017
      So.
09:30 bis 16:30 Uhr
Schlossmuseum Arnstadt
99310 Arnstadt
Schlössertage "Aufgeklärt! Alter Wert und neuer Glaube" 02.06.2017 bis 05.06.2017
täglich
Schlossmuseum Arnstadt
99310 Arnstadt
Lutherstück für Kinder - gegen die Angst 15.06.2017
      Do.
10:00 Uhr
Schlossmuseum Arnstadt
99310 Arnstadt
Denkmaltag: Macht und Pracht - Das Neue Palais 10.09.2017
      So.
 
Schlossmuseum Arnstadt
99310 Arnstadt
Sonderausstellungseröffnung "Die Reformation" 03.11.2017
      Fr.
19:00 Uhr
Schlossmuseum Arnstadt
99310 Arnstadt
Sonderausstellung "Die Reformation in Arnstadt und Umgebung" 04.11.2017 bis 08.04.2018
Di. - So. 09:30 - 16:30 Uhr
Schlossmuseum Arnstadt
99310 Arnstadt
Thüringer Schlössertage "Aufgeregt! Skandale, Intrigen und Seitensprünge" 18.05.2018 bis 21.05.2018
täglich 09:30 - 16:30 Uhr
Schlossmuseum Arnstadt
99310 Arnstadt
"Hauptfabrikation hierselbst..." Sonderausstellung 28.09.2018 bis 19.05.2019
täglich 09:30 - 16:30 Uhr
Schlossmuseum Arnstadt
99310 Arnstadt
Veranstaltungskalender    Suchen Visitenkarte bearbeiten  Druckversion