Stadt Arnstadt

Seitenbereiche

Volltextsuche

Alle Inhalte anzeigen

Seiteninhalt

Kategorien:
Optionen:
04
Nov
Sonderausstellung "Wandel und Beständigkeit - Die Reformation in Arnstadt und Umgebung"
04.11.2017 bis 08.04.2018 um 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Veranstalter: Schlossmuseum Arnstadt
Ort: Schlossplatz 1, 99310 Arnstadt

Die Reformation bildete zweifellos einen fundamentalen historischen Prozess. In der Wahrnehmung dieser Epoche bleibt sie jedoch zu einem großen Teil auf die unmittelbaren Jahre der frühen Reformation und wichtige handelnde Personen, vor allem Theologen, beschränkt. Dabei war mit der Ausbreitung reformatorischer Lehre eine kirchliche und gesellschaftliche Entwicklung von langer Dauer verbunden. Diese schlug sich in jedem Ort nieder, war allerdings in starkem Maße von den jeweiligen politischen und gesellschaftlichen Umständen abhängig. Neben diesen prinzipiellen Beobachtungen waren mit der Reformation Änderungen im kirchlich-kulturellen Leben verbunden.

Ausgehend von der konkreten Reformationsgeschichte der Stadt Arnstadt und des schwarzburgischen Raumes sollen diese Änderungen in den Blick genommen werden. Die Grundlage dieses Wandels bildete die sehr prägende vorreformatorische Frömmigkeit, die sich bis heute an vielen Stücken in den Kirchen und Museen in Arnstadt und Umgebung ablesen lässt und einzelne Elemente dieses kirchlichen Alltages in den Blick nimmt (Stiftungen, Prozessionen, Bruderschaften). Daran anschließend soll der Wandel an verschiedenen Themenbereichen verdeutlicht werden, die einen Eindruck der kulturellen Wirkung der Reformation auf den Lebensalltag ermöglichen. Dazu zählen der Wandel im Totengedenken und der Wandel in den Andachtsformen, aber auch die Veränderungen, die diese Entwicklungen im Kirchenraum, in der Kirchenausstattung und den ikonographischen Themen zur Folge hatten. Ziel der Ausstellung ist in erster Linie, die Reformation als kulturellen Prozess darzustellen, der sich in Arnstadt, abspielte und Spuren hinterließ.

16
Dez
2. Glühweinmarkt
16.12.2017 bis 17.12.2017 um 15:00 Uhr
Veranstalter: Gaststätte Wiesendiele
17
Dez
5. Holzhäuser Bratwurstweihnacht
17.12.2017 um 11:00 Uhr
17
Dez
Advent unterm Turm
17.12.2017 um 12:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Veranstalter: Neideckverein Arnstadt

Da muss ich hin!

Schulchöre, begehbare Schneekugel, Riesen-Rodelbahn, Jazzy Duo, Bratwursttheater, Thüringer Wurstmanufaktur, Bobsimulator, Ponyreiten, natürlich dem Weihnachstmann u.v.m.

Freitag und Samstag 12-20 Uhr 
Sonntag 12-19 Uhr

17
Dez
Eindrittel
17.12.2017 um 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Veranstalter: Kunsthalle Arnstadt
Ort: Kunsthalle Arnstadt

Eine Ausstellung in der Kunsthalle Arnstadt
vom 11. November 2017 – 14. Januar 2018
Vernissage am 11. November, 20:00 Uhr
Musik: Experium spielt

„Eindrittel“ heißt die neue Ausstellung der Kunsthalle, die am 11.November um 20 Uhr eröffnet wird. Eindrittel deshalb, weil sie drei zeitgenössische Thüringer Künstler vereint, die sich allesamt längst einen Namen in der heimischen Kunstszene und weit darüber hinaus gemacht haben.

Gerd Mackensen hat sich im Laufe der Jahre seinen eigenen Figurenkosmos geschaffen: Seiltänzer, Akrobaten, Clowns, Hunde, Katzen, Affen, Weiber, Hirsche, exzentrische Fliegenfänger und Dummschwätzer mit hämmernden Zungenschlägen gehören genauso dazu wie Könige und Adler. Grölend, stöhnend, kotzend, unangepasst und überzeichnet kommt es oft daher, das Figurenensemble des Gerd Mackensen: wie die buntgemischte „Klee-Bande“, die nicht zuhören will, die gesichtslose Nackte, die sich selbstbewusst vor männlichen Augen entblößt..
Nadine Steinacker

Udo Eisenacher sagt zu seiner Malerei: „Malen ist für mich ein Selbstgespräch, die einzige Möglichkeit das ganze Auf und Ab meines Lebens aufzuarbeiten.“ Der Künstler lebt in keiner heilen Welt und er schafft in seinen Arbeiten auch keine Sehnsuchts-und Fluchtorte aus dieser Welt. Er bleibt da ganz bei sich, stellt sich seinen Ängsten, Abgründen und seiner Einsamkeit. Die Bilder verkörpern nicht nur den Maler in seinen Zuständen, sie führen ein stellvertretendes Dasein für viele Menschen.
W.F.Rösch

Dorsten Klauke ist vielleicht derjenige der drei Künstler, dessen Malerei zu seinen Reisen nach Mittel-und Südamerika man am ehesten aus den Traditionen des 19. Jahrhunderts heraus deuten könnte. Zumindest dann, wenn man Künstler wie Carl Blechen bedenkt, der während seines Italienaufenthaltes 1828/29 nicht etwa geografisch korrekte Veduten schuf, sondern zahlreiche Ölskizzen auf Karton, welche die Impressionen des südliche Kolorits in kleine Ekstasen des malerischen übersetzten – zumeist en pleinair. Ebenso wenig gibt Klauke einfach Gesehenes und Erlebtes seiner Reisen wieder, auch wenn manche Szene in diesem Sinne „lesbar“ bleibt.
Prof. Dr. Kai Uwe Schierz

Geöffnet: Mittwoch - Freitag und Sonntag 14 -18 Uhr

17
Dez
Fußball für Ehemalige mit Danny | TH LBS
17.12.2017 um 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Veranstalter: DIREKT e.V.

Kontakt:
Jugendklub „Souterrain“
Prof.-Frosch-Straße 19
99310 Arnstadt
Telefon: 03628/43708
E-Mail: jugendklub(@)direktev.de
Internet: www.direktev.de
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. ab 12:00 Uhr
Änderungen im Programm sind den Mitarbeiter*innen immer vorbehalten.

17
Dez
Angelika Milster
17.12.2017 um 18:00 Uhr
Veranstalter: Theaterverein Arnstadt e.V.
Ort: Theater im Schlossgarten

„MILSTER SINGT MUSICAL“ - DIE GRANDE DAME DES MUSICALS PRÄSENTIERT DIE SCHÖNSTEN MUSICAL-HIGHLIGHTS
Seit sie in der deutschsprachigen Erstaufführung Andrew Lloyd Webber`s Welthit „Cats“ die Grizabella verkörperte, gilt ANGELIKA MILSTER als Ikone des Musicals. Mit „Erinnerung“ wurde sie schlagartig international bekannt. Seither ist sie in unzähligen Fernsehshows, bei Konzerten, in Talkshows, in Filmen und auf der Theaterbühne zu sehen. Ihre künstlerische Wandlungsfähigkeit beeindruckt und begeistert dabei seit Jahrzehnten Publikum und Kritiker gleichermaßen. Jetzt geht die Künstlerin mit ihrem neuen Konzertprogramm „Milster singt Musical“ auf eine Reise durch die Jahrzehnte, die dieses von einem großen Publikum heiß geliebte Genre durchlebt hat und präsentiert mit ihrer unverwechselbaren Stimme und ihrem einzigartigen Esprit die größten Musical-Hits live. Mit dabei: Die größten Hits aus Mamma Mia, Der Kuss der Spinnenfrau, Tarzan, Bodyguard, Ich war noch niemals in New York, Der König der Löwen, Die Schöne und das Biest u.v.m.

17
Dez
Wellnessabend für Frauen
17.12.2017 um 18:15 Uhr
Veranstalter: Sport- und Freizeitbad am Wollmarkt
Ort: Sport- und Freizeitbad am Wollmarkt

Streicheleinheiten für Körper und Geist

Ein Abend der Entspannung und Erholung – das haben Sie sich verdient. Unter der professionellen Leitung unseres Masseurs führen wir in unserem Saunabereich regelmäßig Wellnessabende für Sie durch, an denen wir Sie innerhalb von ca. vier Stunden in eine Welt fernab des alltäglichen Stresses entführen.
Sie erleben einen alt bewährten Eisaufguss, bei welchem Sie in den Genuss der besonders gegensätzlichen thermischen Reize von Eis und heißer Saunaluft kommen. Außerdem genießen Sie eine Schlammpackung mit Heublumensäckchen. Während dessen ruhen Sie in einer Ganzkörperpackung mit Pelose Heilschlamm, welcher eine sehr positive Wirkung bei entzündlichen und degenerativen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen hat. Ergänzend hierzu bekommen Sie ein wohltemperiertes Heukissen zur Detonisierung des Nackens. Freuen Sie sich auf eine Salzanwendung, die mit einem Saunaaufguss in Verbindung steht und zahlreiche positive Auswirkungen auf die Haut hat.

Neben einer Gesichtsmaske und einer Honig-Mandel-Anwendung werden gleichzeitig auch Ihre Füße verwöhnt. Mit einem belebend und erfrischend wirkenden Zusatz in einem wohltuenden Fußbad, lassen wir müde Füße und schwere Beine schnell der Vergangenheit angehören. Zur abschließenden Hautrückfettung wird eine Ziegenbutterlotion aufgetragen. Dies ist eine professionelle Hautpflege mit zahlreichen wertvollen Inhaltsstoffen.
Die Wellnessabende führen wir als ausschließliche Frauenabende und auch als gemischte Abende durch.

Preis:
32,00 € pro Person

18
Dez
Krabbelgruppe
18.12.2017 um 09:00 Uhr bis 10:30 Uhr
Veranstalter: Frauen- und Familienzentrum
Ort: Rankestraße 11, 99310 Arnstadt
18
Dez
Eine Weihnachtsgeschichte
18.12.2017 um 10:00 Uhr
Veranstalter: Stadt- und Kreisbibliothek Arnstadt
Ort: Bibliothek im Prinzenhof

Buchlesung für Grundschüler

18
Dez
Nordic Walking
18.12.2017 um 13:30 Uhr bis 15:30 Uhr
Veranstalter: Frauen- und Familienzentrum
Ort: Rankestraße 11, 99310 Arnstadt
18
Dez
AG Schwimmen | Stadtbad Arnstadt | 1,50 EUR
18.12.2017 um 13:45 Uhr bis 15:45 Uhr
Veranstalter: DIREKT e.V.

Kontakt:
Jugendklub „Souterrain“
Prof.-Frosch-Straße 19
99310 Arnstadt
Telefon: 03628/43708
E-Mail: jugendklub(@)direktev.de
Internet: www.direktev.de
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. ab 12:00 Uhr
Änderungen im Programm sind den Mitarbeiter*innen immer vorbehalten.

18
Dez
Geschichten-Advents-Kalender
18.12.2017 um 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr
Veranstalter: Stadt- und Kreisbibliothek Arnstadt
Ort: An der Liebfrauenkirche 2, 99310 Arnstadt

Eintritt frei

19
Dez
Eine Weihnachtsgeschichte
19.12.2017 um 10:30 Uhr
Veranstalter: Stadt- und Kreisbibliothek Arnstadt
Ort: Bibliothek im Prinzenhof

Buchlesung für Grundschüler

19
Dez
AG Kochen | Küche Gymnasium | ab 10 Jahre
19.12.2017 um 14:30 Uhr bis 15:30 Uhr
Veranstalter: DIREKT e.V.

Kontakt:
Jugendklub „Souterrain“
Prof.-Frosch-Straße 19
99310 Arnstadt
Telefon: 03628/43708
E-Mail: jugendklub(@)direktev.de
Internet: www.direktev.de
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. ab 12:00 Uhr
Änderungen im Programm sind den Mitarbeiter*innen immer vorbehalten.

19
Dez
Geschichten-Advents-Kalender
19.12.2017 um 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr
Veranstalter: Stadt- und Kreisbibliothek Arnstadt
Ort: An der Liebfrauenkirche 2, 99310 Arnstadt

Eintritt frei

19
Dez
Arnstädter Adventsfenster 2017
19.12.2017 um 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr
Veranstalter: Stadtverwaltung Arnstadt - Marktwesen
Ort: Innenstadt Arnstadt
1. Dezember 2017 
Ort: Oberkirche Arnstadt Pfarrhof 1
Gestaltung: Ruth Zein und Montessori Kindergarten Marienstift Arnstadt
3. Dezember 2017 
Ort: Wachsenburger Allee 16
Gestaltung: Kindergarten Katholische Kirche
4. Dezember 2017
Ort: S. Oliver Rosenstraße
Gestaltung: Mal & Zeichenzirkel Arnstadt 
5. Dezember 2017 
Ort: Lindenallee 4a
Gestaltung: Lebenshilfe Ilm-Kreis e.V

6. Dezember 2017
Ort: Erfurter Straße 15
Gestaltung: Osswalsche Apotheke 

7. Dezember 2017
Ort: Unterm Markt 5 
Gestaltung: Naturliebe 
8. Dezember 2017 
Ort: Erfurter Straße 25
Gestaltung: Lederbörse Arnstadt 

10. Dezember 2017
Ort: Holzmarkt 2, Boutique Seidensprung
Gestaltung: Emil Petry Schule Klasse 6a 

11. Dezember 2017 
Ort: Zimmerstraße 11, Hentschel
Gestaltung: Optik + Schmuck Hentschel

12. Dezember 2017 
Ort: Rankestraße 11
Gestaltung: Frauen & Familienzentrum

13. Dezember 2017
Ort: Elektro Zeiger Bahnhofstraße 2
Gestaltung: Klasse 7b Melissantes Gymnasium Arnstadt 

14. Dezember 2017 
Ort: Erfurter Straße 26
Gestaltung: Sparkasse Arnstadt-Ilmenau 

15. Dezember 2017 
Ort: Rankestraße 12
Gestaltung: Reiseteam Arnstadt 

16. Dezember 2017 
Ort: Neumarkt, Hardings Restaurant
Gestaltung: Weihnachtsbäckerei

19. Dezember 2017
Ort: Ried 20
Gestaltung: My Flair

20. Dezember 2017 
Ort: Wollmarkt 19, Arnstädter Sport & Freizeitbad 
Gestaltung: BBV Arnstadt

20
Dez
Krabbelgruppe
20.12.2017 um 09:00 Uhr bis 10:30 Uhr
Veranstalter: Frauen- und Familienzentrum
Ort: Rankestraße 11, 99310 Arnstadt
20
Dez
Eine Weihnachtsgeschichte
20.12.2017 um 13:00 Uhr
Veranstalter: Stadt- und Kreisbibliothek Arnstadt
Ort: Bibliothek im Prinzenhof

Buchlesung für Grundschüler

20
Dez
Deutsch für Anfänger
20.12.2017 um 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Veranstalter: Frauen- und Familienzentrum
Ort: Rankestraße 11, 99310 Arnstadt
20
Dez
Eindrittel
20.12.2017 um 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Veranstalter: Kunsthalle Arnstadt
Ort: Kunsthalle Arnstadt

Eine Ausstellung in der Kunsthalle Arnstadt
vom 11. November 2017 – 14. Januar 2018
Vernissage am 11. November, 20:00 Uhr
Musik: Experium spielt

„Eindrittel“ heißt die neue Ausstellung der Kunsthalle, die am 11.November um 20 Uhr eröffnet wird. Eindrittel deshalb, weil sie drei zeitgenössische Thüringer Künstler vereint, die sich allesamt längst einen Namen in der heimischen Kunstszene und weit darüber hinaus gemacht haben.

Gerd Mackensen hat sich im Laufe der Jahre seinen eigenen Figurenkosmos geschaffen: Seiltänzer, Akrobaten, Clowns, Hunde, Katzen, Affen, Weiber, Hirsche, exzentrische Fliegenfänger und Dummschwätzer mit hämmernden Zungenschlägen gehören genauso dazu wie Könige und Adler. Grölend, stöhnend, kotzend, unangepasst und überzeichnet kommt es oft daher, das Figurenensemble des Gerd Mackensen: wie die buntgemischte „Klee-Bande“, die nicht zuhören will, die gesichtslose Nackte, die sich selbstbewusst vor männlichen Augen entblößt..
Nadine Steinacker

Udo Eisenacher sagt zu seiner Malerei: „Malen ist für mich ein Selbstgespräch, die einzige Möglichkeit das ganze Auf und Ab meines Lebens aufzuarbeiten.“ Der Künstler lebt in keiner heilen Welt und er schafft in seinen Arbeiten auch keine Sehnsuchts-und Fluchtorte aus dieser Welt. Er bleibt da ganz bei sich, stellt sich seinen Ängsten, Abgründen und seiner Einsamkeit. Die Bilder verkörpern nicht nur den Maler in seinen Zuständen, sie führen ein stellvertretendes Dasein für viele Menschen.
W.F.Rösch

Dorsten Klauke ist vielleicht derjenige der drei Künstler, dessen Malerei zu seinen Reisen nach Mittel-und Südamerika man am ehesten aus den Traditionen des 19. Jahrhunderts heraus deuten könnte. Zumindest dann, wenn man Künstler wie Carl Blechen bedenkt, der während seines Italienaufenthaltes 1828/29 nicht etwa geografisch korrekte Veduten schuf, sondern zahlreiche Ölskizzen auf Karton, welche die Impressionen des südliche Kolorits in kleine Ekstasen des malerischen übersetzten – zumeist en pleinair. Ebenso wenig gibt Klauke einfach Gesehenes und Erlebtes seiner Reisen wieder, auch wenn manche Szene in diesem Sinne „lesbar“ bleibt.
Prof. Dr. Kai Uwe Schierz

Geöffnet: Mittwoch - Freitag und Sonntag 14 -18 Uhr

Einträge insgesamt: 284
1   |   2   |   3   |   4   |   5      »      [14]