Stadt Arnstadt

Seitenbereiche

Volltextsuche

Alle Inhalte anzeigen

Seiteninhalt

Archiv

Der Kartenvorverkauf für "Künste in Haus und Hof" hat begonnen!

„Künste in Haus und Hof“ – das Arnstädter Kleinkunstfest

Am Samstag, den 15. Juli 2017 ist es wieder soweit. In der Zeit von 18.00 bis 24.00 Uhr laden abwechslungsreiche Programme aus Musik, Dichtkunst, Zaubershow und Puppenspiel auf zehn Bühnen im Innenstadtbereich zwischen Liebfrauenkirche, Markt und Pfarrhof die Gäste aus Nah und Fern zum Erleben, Flanieren und Genießen ein. Zum Auftakt des Arnstädter Kleinkunstfestes wird auch in diesem Jahr um 16.00 Uhr wie-der das Glockenspiel im Jacobsturm zu hören sein. Im Anschluss daran entführt Renate Friedel in vergangene Zeiten der Arnstädter Geschichte. Bei dieser Führung erfahren die Teilnehmer Interessantes und Wissenswertes über die historischen Fachwerkhäuser und noch existierende Hauszeichen.

Musikdarbietungen von Klassik über Salsa bis Funk-Pop sorgen für einen vielfältigen Hörgenuss. Im „Haus zum Palmbaum“ wird das „Duo Bohemico“ klassische Werke von Bach bis Debussy zum Klingen bringen und in der Liebfrauenkirche erwarten den Besucher die atemberaubenden Stimmen des bekannten A Capella Chores „Gregorianika“. Musikalische Meditationen aus dem 14. bis 17. Jahrhundert mit Flöte, Gitarre und Perkussion vorgetragen werden im Privathaus an der Weiße 2 zu hören sein und im Bachhaus wird Falk Zenker seine Zuhörer in schwerelose Traumlandschaften entführen. Wer Lust zum Tanzen hat ist im alten Kloster bei der Salsa-Band „Timbalatin“ gut aufgehoben oder auch im Haus zum Wilden Hirsch am Pfarrhof 16, wo Caos Chosmos mit groovigem Funk-Pop aufwartet.

Unterhaltsame Minuten für Sprachliebhaber verspricht der Slammer und Lesebühnenautor Volker Strübing im Rathaussaal und auch der Stadtgucker und Reimesprecher Theo Theodor wird wieder reimend durch die Altstadt spazieren. Gruselig geht es im Münzkeller zu, wenn Stefan Wey seine Puppen nach Edgar Allan Poes schauriger Geschichte „Das verräterische Herz“ tanzen lässt.  Wem das zu unheimlich ist, der kann sich vom Gaukler „Zipano“ im Garten des Prinzenhofs wieder aufheitern lassen oder er lässt sich vom Zauberer Ahmad im Saal des ehemaligen Waisenhauses am Plan von seiner magischen Show faszinieren.

Außerdem veranstaltet an diesem Tag die Ev.-Lutherische Kirchgemeinde um 17.00 Uhr ein Orgelkonzert für Kinder (Peter und der Wolf von Sergej Prokofjew) und um 23.00 Uhr Orgelmusik zur Nacht in der Bachkirche. Gern kann sich der Besucher vor Veranstaltungsbeginn noch ein wenig Zeit nehmen, durch die schöne Innenstadt Arnstadts flanieren und sich auf einen Abend voller künstlerischer und auch kulinarischer Genüsse freuen.

Eintrittskarten gibt es ab sofort in der Tourist-Information Arnstadt, Markt 1, 99310 Arnstadt (Telefon: 0 36 28/60 20 49)

Der Festivalpass, welcher für den Besuch aller Veranstaltungen gültig ist, kostet 17,00 €, im Vorverkauf bis 9.Juli 2017 nur 15,00 €. Für 7,50 € kann man einen Veranstaltungsort seiner Wahl besuchen.

Weitere Informationen

Veranstaltungstipp

Bach-Festival-Arnstadt 2018

Kontakt

Stadtverwaltung Arnstadt
Markt 1, 99310 Arnstadt

Telefon:
0 36 28 / 745 - 6
Telefax: 0 36 28 / 745 800
info(@)stadtverwaltung.arnstadt.de

Um Informationen zu einem Amt zu erhalten, nutzen Sie bitte die Ämtersuche.

Veranstaltungen

Sa. 04.11.2017 bis So. 08.04.2018 - 09:30 bis 16:30 Uhr
Veranstalter: Schlossmuseum Arnstadt
Ort: Schlossplatz 1, 99310 Arnstadt
Sa. 16.12.2017 bis So. 17.12.2017 - 15:00 Uhr
Veranstalter: Gaststätte Wiesendiele
So. 17.12.2017 - 11:00 Uhr
So. 17.12.2017 - 12:00 bis 19:00 Uhr
Veranstalter: Neideckverein Arnstadt
So. 17.12.2017 - 14:00 bis 18:00 Uhr
Veranstalter: Kunsthalle Arnstadt
Ort: Kunsthalle Arnstadt